Kultur macht Spass: Es freuen sich (von links) Franz-Xaver Risi, Kulturbeauftragter des Kantons, die Kuratoren Emilio Paroni und Anna-Brigitte Schlittler, Regierungsrat Walter Stählin sowie Astrid Fink und Hermann Betschart. Bild Silvia Camenzind
Kultur macht Spass: Es freuen sich (von links) Franz-Xaver Risi, Kulturbeauftragter des Kantons, die Kuratoren Emilio Paroni und Anna-Brigitte Schlittler, Regierungsrat Walter Stählin sowie Astrid Fink und Hermann Betschart. Bild Silvia Camenzind

Dies & Das

Kulturfeuerwerk gestartet

Gestern wurden im Zeughaus Seewen die kantonale Kunstausstellung «Schwyzweit» eröffnet und das zweite Schwyzer Kulturwochenende gestartet. Für Regierungsrat Walter Stählin «eine verrückte Sache».

Das Kulturwochenende mit mehr als hundert Anlässen in 30 Ortschaften ist lanciert. Walter Stählin, Präsident der Kulturkommission, sprach angesichts der Fülle des Angebots von einer verrückten Sache. Schwyz habe zwar keine Kultur-Leuchttürme wie ein Opernhaus oder ein KKL, dafür werde unser Kulturleben aber getragen von vielen Vereinen, Kulturorganisationen und initiativen Kulturschaffenden. Die Kulturkommission des Kantons wolle zeigen, dass Kultur nicht einfach etwas Abgehobenes, Unverständliches sei. «Kultur passiert täglich zwischen den Menschen.» Stählin forderte das Publikum auf, am Wochenende auch das Kunstschaffen in anderen Kantonsteilen kennenzulernen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

20.04.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/51FYqV