Die Seerüti-Halle wurde zur Zirkusmanege. Musikanten-Dompteur Alex Maissen hatte alle im Griff. Bild: Christoph Jud
Die Seerüti-Halle wurde zur Zirkusmanege. Musikanten-Dompteur Alex Maissen hatte alle im Griff. Bild: Christoph Jud

Musik

Feldmusik Seewen präsentierte musikalische Zirkusattraktionen

Das Jahreskonzert im Zeichen des Zirkus erfreute Hunderte Zuschauer.

Zirkusvorstellungen an den vergangenen zwei Tagen in der Seerüti-Halle in Seewen traten jedoch keine Raubtiere oder Trapezkünstler in die Manege respektive auf die Bühne. Vielmehr zogen Musikantinnen und Musikanten in schmucker Uniform und mit glänzenden Holz- und Blechblasinstrumenten, den Marsch «Einzug der Gladiatoren» spielend, durch das Spalier der erwartungsvollen Zirkusbesucher. «Zirkusdirektor» und «Musikanten- Bändiger» Alex Maissen hatte das musikalische Treiben voll im Griff. Seine Ton-Dompteure produzierten zwei Stunden lang auf Klarinetten, Trompeten, Posaunen und anderen Instrumenten akrobatische Fingerübungen, durch deren erzeugte tonale Schwingungen das Publikum im «Zelt» in den Bann gezogen und zu rhythmischen Körperbewegungen angeregt wurde.

Clownereien und Zauberkünste forderten die Lachmuskeln


Zum weiteren Programm in diesem Ton-Spektakel gehörten auch Filmmelodien, welche die Welt eroberten. So etwa die bekannte Melodie zum US-Zirkus-Spielfilm «The Greatest Show On Earth» oder die sentimentale Ballade «Send In The Clowns», die durch Frank Sinatra zu Weltruhm gelangte. Was wäre ein Zirkus ohne Clown oder auch einen Zauberkünstler? Diese Rollen verkörperten die beiden jungen Programmansager Pascal Koch und Leo Bolfing während ihrer Einsätze am Bühnenrand sehr überzeugend. Die rund 170 Besucher des Jahreskonzerts am Samstag waren begeistert von den kurzweiligen Darbietungen sowohl musikalischer wie komödiantischer Natur und forderten mit grossem Applaus weitere Musikzugaben heraus.

Bote der Urschweiz / Christoph Jud

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

18.11.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/bYh9EL