Kunz begeisterte auch mit Liedern aus älteren Alben, zum Beispiel mit «Vierwaldstättersee». Bild: Lea Langenegger
Kunz begeisterte auch mit Liedern aus älteren Alben, zum Beispiel mit «Vierwaldstättersee». Bild: Lea Langenegger

Musik

«KUNZert» voller Überraschungen

Am Freitagabend spielte Kunz im «Gaswerk», Seewen, vor ausverkauftem Haus.

Nach zwei Jahren war Kunz wieder im «Gaswerk» in Seewen zu Gast. Wie schon 2017 spielte der Musiker mit seiner Band am Freitagabend vor ausverkauftem Haus. Einmal mehr konnte der Luzerner das Publikum mit seiner Musik und seiner sympathischen Art begeistern. Mehr als 350 Leute sangen und tanzten zu den Liedern seines aktuellen Albums «Förschi». Aber auch mit seinen altbekannten Songs wie «Üs ghört d Nacht» oder «Aber äbe» heizte er den Besucherinnen und Besuchern so richtig ein.

«KUNZert» voller Überraschungen


So startete Kunz seinen Auftritt nicht auf der Bühne, sondern im oberen Stock des Lokals und kam singend die Treppe herunter. Zudem bat er spontan einen Zuschauer zu sich auf die Bühne, und sie sangen gemeinsam das Lied «Ergendöppis liid ede Loft». Nicht weniger erstaunt war das Publikum, als Kunz plötzlich «Ufem Stoos ob Schwyz» anstimmte. Zwei Zugaben rundeten das abwechslungsreiche Konzert von Kunz ab.

Bote der Urschweiz / la

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

09.12.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/khQAmU