Genossen den Auftritt in Seewen: Caroline Chevin und Schlagzeuger Nori Rickenbacher. Bild Jürg Auf der Maur
Genossen den Auftritt in Seewen: Caroline Chevin und Schlagzeuger Nori Rickenbacher. Bild Jürg Auf der Maur

Musik

Caroline Chevin feiert eine fulminante Rückkehr

Wow. Das hatte es in sich: Caroline Chevin kam gestern Abend im Seewener «Gaswerk» zu einem glanzvollen Revival in der Region.

Mit Mann und Baby kehrte sie zurück in ihre alte Heimat und genoss den Auftritt mit ihren Kollegen vor rund 200 begeisterten Besuchern in vollen Zügen. Vom ersten Takt an wussten die Sängerin mit der mächtigen Stimme und ihre Bandkollegen Nori Rickenbacher am Schlagzeug sowie Andi Schnellmann und Urs Müller an Bass und Gitarre zu überzeugen und die Leute in den Bann zu ziehen. «Für mich ist es so etwas wie vorgezogene Weihnachten», strahlte Chevin schon nach dem zweiten Song von der Bühne. Sie sei froh, dass es heute Facebook oder andere Social Media gebe, um mit ihrer Heimat in Kontakt zu sein. «Doch ein Konzert wie hier ersetzt das nie.» Chevin weilt derzeit in den Ferien in der Zentralschweiz. Sie wohnt in Neuseeland. Neben Verwandtenbesuchen und einem Radiogespräch fand sie noch Platz für das Konzert in Seewen

Bote der Urschweiz (adm)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

10.12.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/HADC37