Ansteckende Begeisterungsfähigkeit: Dirigent Melk Ulrich trat zurück.
Ansteckende Begeisterungsfähigkeit: Dirigent Melk Ulrich trat zurück.

Musik

Der Dirigent Melk Ulrich trat zurück

Kürzlich fand die 163. ordentliche Generalversammlung des Männerchors Schwyz im Restaurant Bauernhof in Seewen statt.

Stimmgewaltig eröffnete Präsident Stephan Annen die Generalversammlung und führte zügig durch die 14 Traktanden. Unterstützung erhielt er von den Mitgliedern Josef Appert und Alois Immoos, welche beide arithmetische Grundkenntnisse vorweisen konnten und deshalb zu Stimmenzählern gewählt wurden. Vize-Präsident Sepp Walder verlas einmal mehr mit habsburgischer Bassstimme den Jahresbericht, der einstimmig genehmigt wurde; ebenfalls erfolgte einstimmig Dechargeerteilung an den Gesamtvorstand, dem für seine unermüdliche Tätigkeit gebührend gedankt wurde. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig bestätigt. Ferner wurden einige Mitglieder für ihre langjährige Treue geehrt. Erfreulicherweise konnte der Chor mit Eric Jensen und Thomas Buchschuster zwei neue Mitglieder gewinnen. Leider mussten im vergangenen Vereinsjahr zwei treue Männerchörler für immer von uns Abschied nehmen: Walter Lacher und Alfred Hochstrasser.

Südamerikanische Weihnachten

Präsident Stephan Annen und Dirigent Melk Ulrich hielten Rückblick, unter anderem über das Hauptprogramm des Jahres 2012, nämlich die südamerikanischenWeihnachten, verbunden mit dem Bach-Oratorium. Der Männerchor probte zusammen mit dem Weihnachtschor, man beschnupperte sich gegenseitig und fand einander sympathisch, was unseren Auftritten im Dezember nur förderlich war. Und man lernte mit den südamerikanischen Weihnachtsliedern auch noch Spanisch. Es war selbst für den Männerchor verblüffend, wie diese zwei Welten, südamerikanische Weihnachten und Bach-Oratorium, sich im Gegensatz ergänzt und sogar harmoniert haben.

Neu eine Homepage

Die Rechnungsablage 2012 wurde durch die beiden RevisorenToni Brugger und Roland Buchli geprüft.Wegen der Riesenorganisation für unser Weihnachtskonzert und deren Finanzierung erfolgte erst ein Zwischenabschluss im Hinblick auf die kommende Schlusssitzung. Revisor Toni Brugger lobte die tadellose Kassaführung unter dem damaligen Interimskassier Stephan Trutmann. Ein weiterer Höhepunkt: Der Männerchor Schwyz hat neu eine Homepage unter www.maennerchor-schwyz.ch.

Ein Wermutstropfen

Als Wermutstropfen muss der Rücktritt von Melchior Ulrich als Dirigent bezeichnet werden. Der Männerchor Schwyz verdankt ihm sein überzeugendes Führungsengagement, insbesondere vor und während denAufführungen am erwähnten Weihnachtskonzert. Seine hohe Fachkompetenz, seine gewinnende Art sowie seine ansteckende Begeisterungsfähigkeit sind unschätzbare Werte.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

28.03.2013

Webcode

www.schwyzkultur.ch/2mWQqK