Von links nach rechts: Rapper Fetch und Fierce, Gitarrist Stevie Fiedler sowie im Hintergrund Keyboardspieler Tommy und Schlagzeugspieler Peter Tomasek präsentierten gekonnt ihre Songs. Bild: Melanie Schnider
Von links nach rechts: Rapper Fetch und Fierce, Gitarrist Stevie Fiedler sowie im Hintergrund Keyboardspieler Tommy und Schlagzeugspieler Peter Tomasek präsentierten gekonnt ihre Songs. Bild: Melanie Schnider

Musik

Hüpfen zu legendären «Härd-Songs»

In der Eventbar Gaswerk präsentierte die siebenköpfige Band Brandhärd ein Best-of der vergangenen 20 Jahre Bandgeschichte – mit grossem Erfolg.

Um die 150 Gäste und Fans sammelten sich vergangenen Freitagabend im «Gaswerk» ein. Gegen Viertel nach neun erklangen die ersten Gitarrenmelodien von Stevie Fiedler, tiefblaues Scheinwerferlicht und zarter Kunstnebel hüllten die Bühne ein. Dann folgte eine Einlage von DJ Holiday, und die beiden Rapper Fetch und Fierce traten auf. Sofort war Begeisterung im Publikum spürbar. Viele jubelten, fast alle tanzten und bewegten den Arm im Takt der Rapmusik, was sich «mitbouncen» nennt. Ein neu aufgelegter Brandhärd-Track von 2002 sorgte für besonders viel Euphorie unter den Zuschauern. Bei diesem Song bouncte das gesamte Publikum nicht nur mit, sondern alle in der Eventbar hüpften gemeinsam mit den beiden Rappern. Als diese plötzlich in die Hocke gingen, taten die Fans dies ihnen gleich. Kurz darauf sprangen Fetch und Fierce wieder auf, und die Zuschauer tanzten ausgelassen, vergnügt und voller Begeisterung zu den legendären Brandhärd-Liedern.


Bote der Urschweiz / Melanie Schnider

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

10.12.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/eJj2iL