Der neue Dirigent der Musikschule: Domenico Emanuele führte die Jugendmusik durchs Programm. Bild Silvia Camenzind
Der neue Dirigent der Musikschule: Domenico Emanuele führte die Jugendmusik durchs Programm. Bild Silvia Camenzind

Musik

Mit der Musikschule ins Jubiläumsjahr

Die Pfarrkirche Seewen ist 50 Jahre alt, die Musikschule Schwyz 40 Jahre. Das Kirchenkonzert der Musikschule Schwyz bildete am Samstag vor rund 300 Zuhörern den würdigen Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten.

Die Jugendlichen probten seit einem halben Jahr intensiv auf das Kirchenkonzert zum Auftakt der Feierlichkeiten des 50-Jahr-Jubiläums der Pfarrkirche Seewen. Nach den konzentrierten Proben und einem teambildenden Musiklager konnten sie am Samstagabend ihr Können einem grossen, offenen und begeisterten Publikum präsentieren. Rund 300 Personen genossen das etwas mehr als eine Stunde dauernde Konzert, darunter vor allem Eltern und Verwandte und Bekannte der Kinder.

Souveräner Dirigent

Die Musikschule Schwyz ist in diesem Jahr 40 Jahre alt. Sie ist in einem Erneuerungs- und Weiterentwicklungsprozess und hat mit Domenico Emanuele einen neuen Leiter. Bis zu den Sommerferien führt er die Musikschule in Teilzeit, danach zu 100 Prozent. Souverän dirigierte Emanuele die Jugendmusik und das Bläserensemble bei ihren Vorträgen. Auch die Musiklehrerinnen Annemarie Ehrle und Anne-Laure Prély Dengler zeigten mit dem Flöten- und Oboenensemble starke Leistungen. Einen besonderen Applaus erntete Martin Gwerder, Altsaxofon, als Solist. Doch alle Kinder und Jugendlichen wurden mit einem grossen Applaus eingedeckt und wurden nicht ohne Zugaben entlassen.

Fundament istUnterricht

Viele neue Gesichter machen bei der Musikschule Schwyz mit, und Domenico Emanuele wusste, wo das Fundament des Zusammenspiels gelegt worden war: «Ohne guten Instrumentalunterricht ist eine solche Leistung nicht möglich.» Die Jubiläumsfeierlichkeiten in der Pfarrkirche dauern das ganze Jahr über, als Nächstes findet am29. März ein Konzert mit dem Vokalensemble des Kirchenchors Seewen statt. Nach dem Konzert organisierte der Seelsorgerat das sogenannte «Chiläkafe » im Pfarreisaal. Obwohl sämtliche Tische und Stühle aufgestellt waren, genügte der Platz dem Ansturm nicht.

Nächster Anlass

Der nächste Jubiläumsanlass folgt am Dienstag, 29. März, um 19.00 Uhr. Der Kirchenchor Seewen, unter Leitung von Peter Fröhlich, wird die Besucher in die Welt von Aléxandre Guilmant entführen, zu dessen 100. Todestag Werke von ihm vorgetragen werden.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

07.02.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/LVTQsL