Die Seebner Studentin Linda Elsener schaffte es auf den vierten Rang bei «The Voice of Germany»! Bild ab TV
Die Seebner Studentin Linda Elsener schaffte es auf den vierten Rang bei «The Voice of Germany»! Bild ab TV

Musik

«The Voice of Germany»: Linda Elsener wird Vierte

Die junge Seebnerin überzeugte im gestrigen Finale von «The Voice of Germany». Sie klassierte sich auf Rang 4.

Zum Sieg reichte es nicht ganz, trotzdem darf sich Linda Elsener über den vierten Platz bei «The Voice of Germany» freuen. Im gestrigen Finale gaben sich fünf Tage vor Heiligabend die Superstars die Klinke in die Hand und supporteten die drei Finalistinnen Gugu Zulu (29, Hamburg), Katarina Mihaljeviæ (21, Pfungstadt) und Linda Elsener (20, Seewen), den Finalisten Sebastian Krenz (29, Oppurg) und das Final- Duo Florian und Charlene Gallant (36 und 32, Mutterstadt). Als Überraschung durfte die Seebnerin, welche den unglaublichen Sprung in die Entscheidung erreichte, mit dem Superstar James Blunt (47) auftreten. Zusammen sangen sie den Song «Love Under Pressure». Die Single ist bereits auf dem Markt. Vorerst gab es einen gemeinsamen Auftaktsong, bei welchem alle glänzten. Linda Elsener eröffnete den Abend mit dem Duett mit James Blunt, welcher die Seebnerin als bodenständig beschrieb. Vom Briten bekam Linda Elsener grossartige Komplimente ausgesprochen. Als Zweites performte Elsener den eigens geschriebenen Song «Fall in Love» mit Coach Elif. Ein grosser Erfolg für die Seebnerin.

Bote der Urschweiz / Thomas Bucheli

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

20.12.2021

Webcode

www.schwyzkultur.ch/rZtJbZ