Acht regionale Kunstschaffende in der alten Fabrik: (v. l.) Marianne Klein, Alois Meier, Paul Malina, Silvia Arnet, Maria Herzog, Anja Wallace, Hans-Peter Stauffacher und Marlis Bruhin zeigten ihre Kunst. Bild Janine Jakob
Acht regionale Kunstschaffende in der alten Fabrik: (v. l.) Marianne Klein, Alois Meier, Paul Malina, Silvia Arnet, Maria Herzog, Anja Wallace, Hans-Peter Stauffacher und Marlis Bruhin zeigten ihre Kunst. Bild Janine Jakob

Kunst & Design

Vielseitige Kunst in der Fabrik

Am Freitag fand eine öffentliche Führung durch die Ateliers von acht Kunstschaffenden in der alten Fabrik in Siebnen statt. Organisiert wurde der Anlass von SchwyzKulturPlus.

Im Rahmen der Förderung und dem Aufzeigen von kulturellem Schaffen im Kanton hat der Verein SchwyzKulturPlus unter der Organisation von Betty Peter für Mitglieder und alle anderen Kultur- und Kunstinteressierte am Freitag eine Führung und Besichtigung von acht Ateliers, die sich alle in der alten Fabrik in Siebnen befinden, eingeladen. «Die bildende Kunst als Teil der Volkskultur ist für uns wichtig, und wir möchten sie der Bevölkerung näher bringen. Wir freuen uns über die Existenz dieser interessanten Kulturstätte in Ausserschwyz», erklärt Peter Geisser, Kassier von SchwyzKulturPlus. Die alte Fabrik – für eine Spinnerei im Jahr 1852 erbaut – ist heute ein Ort künstlerischen Schaffens, an dem insbesondere Gemälde und Skulpturen verschiedener professioneller und Hobby-Künstler entstehen. Es riecht nach Farben – Leinwände in allen Grössen füllen die hohen, hellen Räume. Über 40 Besucher drängten sich in die Ateliers, um mehr über die Arbeit der acht Kunstschaffenden aus der Region zu erfahren. Die Kunstwerke unterscheiden sich in den angewandten Techniken, Farben und Motiven deutlich voneinander. Die Beweggründe, sich dem Malen zu widmen, sind nach ihren Erklärungen genauso individuell: So zum Beispiel Malen zum Abschalten, Gefühle verarbeiten und Ideen Ausdruck verleihen.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

24.09.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/hSh8AN