Der Blick in den Proberaum der Saxophongruppe zeigt, dass mit grossem Eifer für die Konzerte geprobt wird. Bilder Frieda Suter
Der Blick in den Proberaum der Saxophongruppe zeigt, dass mit grossem Eifer für die Konzerte geprobt wird. Bilder Frieda Suter

Musik

Die Roof Groove Big Band bekommt den letzten Schliff für drei Konzerte

In diesen Tagen erarbeiten die Musikerinnen und Musiker der Roof Groove Big Band (RGBB) im zehnten Workshop seit der Gründung der Band das Konzertprogramm für die kommenden Auftritte in Siebnen, Schindellegi und Uznach.

Motivierte und talentierte Jugendliche,erstklassige Lehrpersonen, mit Edgar Schmid ein Leiter, der Vorbild und Motivator gleichermassen ist – das ist die Roof Groove Big Band. Die wohl beste Musikschul-Big Band der Schweiz ist das Aushängeschild der Musikschule Obermarch und aktuell auf dem Weg zum nächsten Highlight: dem neuen Konzertprogramm. In Einsiedeln wird aktuell in vier Gruppen intensiv an den neuen Werken gefeilt. Edgar Schmid leitet die Registerproben der Posaunisten und konnte dank seiner wertvollen Kontakten für die intensiven Tage die besten Lehrer verpflichten. Mit den Trompetern arbeitet Christian Meyers aus Berlin, mit der Saxophontruppe Klaus Graf aus Stuttgart. Die Rhythmus-Fraktion wird von vier Personen betreut: Nicolas Stettler aus Luzern nimmt sich des Gitarristen an und Professor Hubert Nuss aus Köln des Pianisten. Holger Nell aus Berlin fördert die Schlagzeuger und mit den Bässen arbeitet Rolf-Dieter Mayer aus Bochum (Mitglied im Orchester von Pepe Lienhard).


Standortbestimmung am Abend


Jeden Abend gibt es eine Gesamtprobe. «Die Fortschritte sind offensichtlich. Die Band ist nach jedem Workshop in Bestform»,sagt Edgar Schmid.Er ist als Musiklehrer nahe an den Jugendlichen und wählt die aktuellen Stücke aus einem breiten Spektrum aus. «Alles von Traditionell bis Aktuell», fasst er zusammen. Seine Laufbahn hat 1974 mit Posaunenunterricht in der Jugendmusikschule Siebnen begonnen und über das Jazz-Studium in Köln bis in zahlreiche renommierte Orchester geführt. Aktuell ist er nebst vielem anderem musikalischer Leiter im Zirkus Salto Natale. Nebst der Ernsthaftigkeit, mit der die RGBB-Mitglieder Perfektion auf den Instrumenten anstreben, hat auch die Kameradschaft hohen Stellenwert. Die Jugendlichen geniessen die gemeinsamen Abende und wer bereits in einer Blasmusik mitspielt, setzt meist auch dort Akzente.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / Frieda Suter

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

04.01.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/gvd1iZ