Das Comeback von Allison  in Siebnen kam sehr gut an. Die Band macht jetzt weiter mit neuen Songs – und zwar rockiger denn je zuvor.  Bild Graziano de Ambroggi
Das Comeback von Allison in Siebnen kam sehr gut an. Die Band macht jetzt weiter mit neuen Songs – und zwar rockiger denn je zuvor. Bild Graziano de Ambroggi

Musik

Heisse Rocknächte bei perfektem Wetter

Zwei Tage – acht Bands: Das Outdoor-Festival lockte am Wochenende viele Rockfreunde zum «District 28» in Siebnen. Organisator Phil Klauser ist mit dem Wochenende zufrieden.

Insgesamt acht Bands standen am Freitag und Samstag beim «District 28» bei der alten Fabrik in Siebnen auf der Bühne. Das Wetter war perfekt für das 3. Outdoor-Festival. Auf dem Festgelände wurde im offenen Zelt heisse Musik aus der Schweiz gehört, dazu getanzt und die lauen Nächte genossen.

DriveIn, die junge Nachwuchsband aus Einsiedeln, zeigte sich beschwingt und lud die Zuhörer zum Mitsingen ein. «Wir sind jung, verrückt und süchtig nach Musik», so stellt sich die junge Band vor. Das Publikum erwartete Rock’n’Roll und «Mitsing-Musig». Am 18. August kann man am BandXsz-Finale am Open Air Altendorf mit DriveIn mitfiebern. Weiter sorgte die Band Xordia für harte und gefühlvolle Töne zugleich. Sie bot Swiss Alternative Metal vom Feinsten. Die Sängerin mit ihrer starken, klangvollen Stimme und einer professioneller Bühnenshow riss die Zuschauer mit. Als Nächstes kann man mit dieser Band am 29. September in Emmental mitrocken.

Schlagrahm, die gebürtigen Rocker aus Eschenbach, spielten altbekannte Schlagersongs in eigenen Versionen. Beschwingt luden sie die Zuhörer zum Mitsingen und Tanzen ein. Damit das Publikum richtig mitrocken konnte, verteilte die Band aufblasbare Stromgitarren. Zum Abschluss brannte das Publikum förmlich. Selbst die härtesten Rocker brummten heimlich den einen oder anderen Schlagersong mit.

Gespanntes Warten auf Allison

Den Anfang machte die Newcomer Metalband The Eye of Apophis aus der Gemeinde Freienbach.Sängerin Fabienne Brunner, Gitarrist Tarkan Özel und Schlagzeuger Jonas Friedli spielen seit Frühjahr 2017 in dieser Besetzung. Danach sorgten die Bands Dr. Cash und Moist Wanted für eine super Stimmung.

Am Samstag dann war ganz klar das Comeback der Kultband Allison das Highlight. Gespannt lauschten die Rockfans den Klängen der Gruppe, die sich in der Schweizer Musikgeschichte einen Namen verdient hat. Vielen Zuhörern waren die Hits wie «Sometimes », «I’ve Been Waiting» oder «Dreams of Glory» noch ein Begriff. Allison macht jetzt weiter mit neuen Songs – rockiger denn je. Wer Allison verpasst hat, bekommt schon bald die nächste Gelegenheit. Allison spielt am 17. August am Open Air Altendorf. Einen würdigen Ausklang lieferten die drei jungen, talentierten Brüder von Carpet Town. Seit zwei Jahren existiert die rockige Gitarrenband. Die jungen Musiker stehen schon bald wieder auf der Bühne, und zwar am Bitzi-Boom in Siebnen.

Das ganze Open Air verlief friedlich und ohne Zwischenfälle, dank professioneller Organisation. Organisator Phil Klauser zeigte sich zufrieden. Auch im nächsten Jahr können die vielen Musikbegeisterten auf ein viertes Outdoor-Festival im «District 28» hoffen.


Höfner Volksblatt & March Anzeiger / Graziano de Ambroggi

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

09.07.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/MhcxPm