Gleich vier junge Mitglieder des Blasorchesters Siebnen spielen neu im nationalen Jugendblasorchester mit.
Gleich vier junge Mitglieder des Blasorchesters Siebnen spielen neu im nationalen Jugendblasorchester mit.

Musik

Vier Siebner im nationalen Jugendblasorchester

Das Nationale Jugendblasorchester (www.njbo.ch) wird vom Schweizer Blasmusikverband SBV und dem Schweizer Jugendmusikverband SJMV gemeinsam getragen. Vier Mitglieder der Jugendmusik Siebnen schafften nun den Sprung in dieses nationale Orchester.

Die Aufnahme steht musikinteressierten Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 22 Jahren offen und ist vom Ergebnis einer musikalischen Prüfung abhängig. Vier Schülerinnen und Schüler der Musikschule Region Obermarch haben diese Aufnahmeprüfung mit Bravour bestanden. Jonas Bless und Lukas Koerber, Klarinette, erhalten ihre Ausbildung bei Valentin Vogt, Anina Schönbächler bei Urs Bamert. Auch Livia Schönbächler, die bei Katharina Egli die Querflöten-Grundausbildung erhalten hat, hat die Prüfung bestanden. Alle vier musizieren in der Jugendmusik Siebnen und im Blasorchester Siebnen mit. Das Orchester organisiert jährlich eine Ausbildungswoche und tritt mit Konzerten in der ganzen Schweiz als Visitenkarte der Jugendmusiken auf. Die Lagerwoche findet vom 13. bis 21. Juli unter der musikalischen Leitung von Blaise Héritier, Dirigent des BOS, statt.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

25.03.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/uGhnn9