Kein Geburtstag ohne Kuchen. Zum 30-Jahr-Jubiläum überreichten ihn die Twinlikes dem Narrensymposium.
Kein Geburtstag ohne Kuchen. Zum 30-Jahr-Jubiläum überreichten ihn die Twinlikes dem Narrensymposium.

Volkskultur

Happy Birthday Narrensymposium

Eine riesige Geburtstagstorte des Comedy-Duos Twinlikes, musikalische Stimmung der Guggenmusiken Stockberg-Schränzer und Echo vom Grundgässli sowie eine zügig durchgeführte Traktandenliste bestimmten das 30-Jahr-Jubiläum des Märchler Narrensymposiums in Siebnen.

Mit dem kakophonischen, stimmungsanheizenden Donnergetöse der Stockberg-Schränzer begann Schlag 14 Uhr am vergangenen Samstag das 30. Narrensymposium der Märchler Fasnachtsgesellschaften in der Stockberghalle in Siebnen. Reto Waldmann, Vorsitzender der gastgebenden Dachorganisation Siebner Fasnacht, freute sich über die Zusammenkunft, die so wichtig für die Zusammenarbeit aller Fasnachtsvereine sei. Mit dem obligatorischen Riesen-Eierkränzli bedankte sich Markus Gräzer vom vorsitzenden Verein, Rölli-Club Altendorf, und begrüsste die Delegationen und Vertreter der Fasnachtscliquen aus March, Höfen und der politischen Behörden, die Narren der March sowie die Vertreter der Närrischen Europäischen Gemeinschaft und der Hefari.

Märchler Fasnacht vorstellen

Der sorgfältige Umgang mit dem Brauchtum Fasnacht und die konsequente Stärkung der Märchler Fasnachtsgesellschaften sei das wichtigste Ziel des Symposiums, so Gräzer. Dazu gehört auch die Vorstellung der Märchler Fasnacht im Ausland, wie seinerzeit in Kehl, Bühl und 2011 in Mulhouse. Die Vielfalt der Masken und Gruppen, die Guggerschlachten und die Beizlifasnacht sind nach wie vor bei allen beliebt, auch wenn die Cliquen, wie viele Vereine, mit Nachwuchsmangel zu kämpfen haben.

Neuzuzüger sollen Toleranz zeigen

So wünschte er der Versammlung, sich den zukünftigen Herausforderungen zu stellen und neue Wege zu gehen. Er lobte alle Fasnachtsgesellschaften, dass sich sowohl die Kantonspolizei als auch Spital und Presse positiv über den friedlichen und unfallfreien Ablauf der letztjährigen Fasnacht geäussert haben. Ein wenig mehr Verständnis für die Fasnacht, vor allem von den Neuzuzügern, wünschte sich Schübelbachs Gemeindepräsident Stefan Abt. «Trotzdem steht die Gemeinde weiter hinter den Veranstaltern.»

Narrenbus seit 2000 unfallfrei

Auch zum 30-Jahr-Jubiläum bleibt der Vorstand des Symposiums in gleicher Besetzung, mit Markus Gräzer (Vorsitzender), Tamara Pajarola (Kanzlerin), Prisca Diethelm (Batzenzählerin) und Fredy Ronner (Narrenbus). Ronner freute sich, dass seit 2000 der Narrenbus unfallfrei und ohne Reklamationen gefahren ist und von 70 Anlässen insgesamt 10 927 Fahrgäste sicher nach Hause gebracht hat. Mit einem Austritt gehören nun 38 Vereine und sieben Narren der March dem Symposium an, der Jahresbeitrag von 100 Franken bleibt gleich, und die beiden nächsten Symposiumsorte werden 2013 Altendorf und ein Jahr später Wangen sein. Für wahre Lachsalven sorgten die Überraschungsgäste dieser Jubiläumsveranstaltung, das Comedy-Duo Twinlikes, das dem Narrensymposium unter viel Applaus die riesige, beleuchtete Geburtstagstorte überbrachte. Für musikalische Stimmung sorgte die Guggenmusik Echo vom Grundgässli Siebnen.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

09.01.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/Jr9TRv