Stephanie Ritz wies als Solosopranistin den Weg ins «himmlische Leben». Bild Nicole Reichmuth
Stephanie Ritz wies als Solosopranistin den Weg ins «himmlische Leben». Bild Nicole Reichmuth

Musik

Sinfonieorchester lud in «Das himmlische Leben»

Das Konzert mit dem Sinfonieorchester Kanton Schwyz unter Urs Bamert und mit der Sopransolistin Stephanie Ritz in Pfäffikon wurde zu einem wunderbaren Abend.

Am vergangenen Samstagabend begeisterten 20 Musikerinnen und Musiker des Sinfonieorchesters Kanton Schwyz mit wunderbarer Musik in der Aula Sek1 Weid in Pfäffikon. Als Solistin war die renommierte und auch in Ausserschwyz bekannte Sopranistin Stephanie Ritz eingeladen. Bereits vom ersten Ton an war klar, weswegen das aktuelle Konzertprogramm des Sinfonieorchesters Kanton Schwyz den Titel «Das himmlische Leben » trägt. Während rund 80 Minuten entführten die 20 Musizierenden unter der Leitung von Urs Bamert in eine scheinbar andere Welt. Der Himmel schien der Erde plötzlich ein Stück näher zu sein.

«Hörfreundlich und himmlisch»


Das ursprünglich für Neujahr vorgesehene Ersatz- und Transfer-Projekt beinhaltete zwei Werke, die im Kanton Schwyz und am Oberen Zürichsee noch nie aufgeführt wurden. Zum einen «Appalachian Spring», eines der wichtigsten Werke der «hörfreundlichen » amerikanischen Musik aus der Feder von Aaron Copland. Zum anderen Gustav Mahlers spätromantische «himmlische» 4. Sinfonie in G-Dur mit Sopransolo in der Kammerfassung von Klaus Simon. Die ersten drei Sätze deuteten durch die aufgegriffenen Muster bereits auf den vierten und letzten Satz hin, welcher im Orchesterlied «Das himmlische Leben» letztendlich alle Variationen wirkungsvoll in sich vereinte. Gesungen wurde das Sopran-Solo von Stephanie Ritz aus Wädenswil/Au. Sie wird im In- und Ausland für diverse Soloengagements engagiert, unter anderem am Staatstheater Nürnberg oder im Opernhaus Zürich.

Weiterführende Konzerte


Das dritte Konzert des aktuellen Programms findet am Freitag, 27. August, um 20 Uhr im MythenForum Schwyz statt. Vor dem Konzert wird es einen Apéro unter Einhaltung der BAG-Vorschriften geben. Tickets sind ausschliesslich online unter www.eventfrog. ch/soksz zu erwerben. Die nächsten Konzerte «Tschaikowsky- Klavierkonzert & Schostakowitsch 1!» mit Solistin und Pianistin Eleonora Em finden am 18. September in Lachen, am 25. September in Schindellegi und am 26. September in Küssnacht statt. Weitere Infos sind unter www.soksz.ch einsehbar.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / Nicole Reichmuth

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

23.08.2021

Webcode

www.schwyzkultur.ch/tAXtYv