Literatur

Standardwerk für Fasnachtsmasken

Das Maskenatelier Steiger in Steinen ist europaweit einzigartig, seine Sammlung von Maskenformen gilt als nationales Kulturgut. In einer dreiteiligen Dokumentation wird dies nun gewürdigt und ausführlich dargestellt.

Beim Anblick von Wachsmasken schmelzen die Herzen der Fasnachtsfreunde buchstäblich wie Wachs. Das gilt auch für die Dokumentation «Masken», die gestern Abend an einer sehr gut besuchten Vernissage in Schwyz vorgestellt worden ist. Als Herausgeber zeichnet Heiri Scherer, freischaffender Buchgestalter und Ausstellungsmacher aus Meggen. Mit Fasnacht und Wachsmasken ist er als Kind offenbar kontaminiert worden, was ihn bis heute begleitet und jetzt dazu animiert hat, ein Werk darüber zu konzipieren und stilvoll umzusetzen. Das ist herrlich gelungen. Ein erster geschickter Entscheid war die thematische Aufteilung in drei Bände, um so einen «Eintopf» zu vermeiden. Der erste Band befasst sich mit der einmaligen Sammlung von 430 Maskenformen, die im Atelier von Verena Steiger in Steinen lagern und nach wie vor gebraucht werden. 130 dieser Maske werden im Buch gezeigt. Der Basler Ethnologe Dominik Wunderlin bezeichnete dies als Panoptikum der Maskenwelt und die ganze Sammlung als «Kulturgut europäischer Bedeutung». Die Publikation hat auch dazu geführt, dass die ganze Sammlung bis hin zu den ältesten Objekten aus der Mitte des 19. Jahrhunderts nun katalogisiert und dokumentiert ist. Der zweite Band befasst sich mit dem Handwerk und der Herstellung der Wachsmasken, die alle Unikate sind und nicht nur in Innerschwyz getragen werden, sondern auch in Einsiedeln, Unterägeri, Uri, Basel, Urnäsch und Meiringen. Aber: Europaweit werden diese Wachsmasken nur noch in Steinen professionell hergestellt. In diesem Band findet sich eine weitere originelle Idee: Die Produktion wird in schwarz-weiss illustriert, erst mit der Bemalung der Masken werden auch die Bilder bunt. Der dritte Band befasst sich dann mit dem Tragen der Masken an der Schwyzer Fasnacht.


Hinweis


Die Buch-Trilogie «Die Wachsmasken von Schwyz» ist im Buchhandel erhältlich.


Bote der Urschweiz / Josias Clavadetscher

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

11.01.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/cF7gJp