Dölf Ehrler freut sich über die Holzfigur von Peter Bissig, die Passanten freundlich zulächelt. Bild Jürg Auf der Maur
Dölf Ehrler freut sich über die Holzfigur von Peter Bissig, die Passanten freundlich zulächelt. Bild Jürg Auf der Maur

Dies & Das

Ein neuer Treffpunkt für Kulturfreunde

Kulturell Interessierte erhalten einen neuen Treffpunkt in der Region. Der Steiner Dölf Ehrler eröffnet im Juni den Kulturplatz Müsigricht in Steinen.

«Ich wollte schon immer selbstständig sein und etwas Kulturelles machen»: Der Gestalter und ehemalige Steiner Lehrer Dölf Ehrler hat sich beide Träume erfüllt. Bereits mehrmals organisierte er im Müsigricht in Steinen, wo Ehrler wohnt und arbeitet, verschiedenste kulturelle Events. Jetzt, nachdem auch das Stallgebäude erworben werden konnte, entsteht Schritt für Schritt ein neues Zentrum für regionale Kultur. Richtig angefangen hatte alles vor zwei Jahren, als er eine Ausstellung organisierte, die zeitgleich mit dem slowUp stattfand. Ehrler: «Viele Velofahrer machten einen Stopp und freuten sich an der Ausstellung.» Der Erfolg zeigte das Bedürfnis nach Ausstellungsräumlichkeiten und Kulturevents in der Region und weckte den Wunsch nach mehr.

Thematischer Kulturmonat

Die Idee eines thematischen Kulturmonats war geboren. Mindestens alle zwei Jahre will der Kulturliebhaber künftig einen solchen Themenmonat anbieten. In Steinen entstand nun der «Kulturplatz Müsigricht». Künstler, Philosophen, Musiker Jetzt ist es bald so weit. Vom 14. Juni bis zum 13. Juli findet im Müsigricht – wiederum zeitgleich mit dem slowUp – der erste Kulturmonat statt.

Bekannte Künstler

Unter dem Titel «föhnlag» stellen Peter Bissig und Beatrix Zgraggen ihre Werke aus. Vernissage ist am 14. Juni, am 22. Juni – slowUp – laden beide Künstler vor Ort zu Workshops. Am 29. Juni ist dann die Musik am Zug. Zu Gast ist der Steiner Profimusiker Philippe Schulze, zusammen mit dem bekannten lucerne chamber brass. Auch der Kulturpreisträger und als Hujässler national bekannte Dani Häusler tritt in Steinen auf, und Franz Xaver Nager wird im Müsigricht über die (moderne) Schweizer Volksmusik reden. Vor der Finissage am 13. Juli steht am 6. Juli die Philosophie im Zentrum. John Köberle, der in Sursee eine Gedankennäherei eingerichtet hat, lädt zum philosophischen Gedankenspaziergang.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

21.05.2014

Webcode

schwyzkultur.ch/yyWvUv