Gastro-Managerin Heidi Holdener: Die ehemalige Steinerin übernimmt per 1. Oktober die Direktion des Berner Kulturcasinos. Bild Burgergemeinde
Gastro-Managerin Heidi Holdener: Die ehemalige Steinerin übernimmt per 1. Oktober die Direktion des Berner Kulturcasinos. Bild Burgergemeinde

Dies & Das

Steinerin leitet Casino Bern

Das renommierte Kulturcasino der Stadt Bern ist neu fest in der Hand einer Schwyzerin. Die in Steinen aufgewachsene Heidi Holdener wird ab Herbst als Direktorin den Grossbetrieb führen.

Einen Steinwurf weit vom Bundeshaus entfernt und gleich neben dem Zytgloggenturm steht in Bern das Kulturcasino. Es ist die zentrale Stätte für gesellschaftliche und kulturelle Anlässe in der Bundestadt. Das Kulturcasino ist 1909 erbaut worden, hinter der neo-klassizistischen Fassade stehen eine grosse, ausgezeichnete Restauration und sechs Säle zur Verfügung, darunter die grössten drei mit Platz für 250, 320 und 750 Personen. Das Kulturcasino gehört der Burgergemeinde der Stadt Bern. In den letzten zwanzig Jahren hat die Burgergemeinde rund 33,5 Mio. Franken in die Erneuerung und Modernisierung des Komplexes gesteckt hat.

Versierte Gastro-Managerin

Im kommenden Herbst tritt nach 23 Dienstjahren der bisherige Direktor Daniel Berthoud in den Ruhestand. Als neue Direktorin gewählt worden ist Heidi Holdener. Sie ist Bürgerin von Oberiberg und in Steinen aufgewachsen. Ihre Eltern wohnen nach wie vor in Steinen, ihr Bruder bewirtschaftet den Hof der Familie. Heidi Holdener hat nach einer kaufmännischen Ausbildung bei der Schwyzer Kantonalbank und Bank-Stellen in Genf und wieder Schwyz an der Hotelfachschule Thun ein Nachdiplomstudium absolviert und als eidgenössisch diplomierte Hotelmanagerin NDS HF abgeschlossen. Danach war sie in Hotels in Leukerbad und Locarno tätig. Seit 2001 und bis Ende Dezember war Holdener dann beim Branchenverband GastroSuisse tätig, dem Verband für Hotellerie und Restauration. Dort war sie als Stabschefin für die gesamte Planung, Organisation und Durchführung von Anlässen des Verbands verantwortlich; bei 21 000 Mitgliedern eine anspruchsvolle Aufgabe. Zudem war sie für strategische und betriebswirtschaftliche Aufgaben zuständig und leitete den Fachbereich «Hotellerie undTourismus». In dieser Funktion war Holdener auch ganz an der Spitze mitbeteiligt am «Krieg der Sterne», der in der Hotelbranche zwischen dem Wirteverband GastroSuisse und dem Hotelierverband ausgetragen worden ist. Die neue Aufgabe für die Leitung desKulturcasinos wird Heidi Holdener am 1. Oktober 2011 antreten.

Weitere Infos

www.kultur-casino.ch

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

13.01.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/ctXik7