Die fünf Künstlerinnen Barbara Chuck-Wandfluh, Monika Blank, Carine Hayoz, Irène Hänni und Eunjin Kim (von links) an ihrer Vernissage. Bild: Josef Grüter
Die fünf Künstlerinnen Barbara Chuck-Wandfluh, Monika Blank, Carine Hayoz, Irène Hänni und Eunjin Kim (von links) an ihrer Vernissage. Bild: Josef Grüter

Kunst & Design

Frauen zeigen Kunst in Steinen

Fünf malende Künstlerinnen zeigen ihre Werke seit vergangenem Samstag an der Räbengasse 6 im Atelier R6.

«Die Welt trifft sich» – unter diesem Motto folgten Monika Blank aus Goldau, Barbara Chuck-Wandfluh aus Brig, Eunjin Kim aus Pratteln und Carine Hayoz aus Bern der Einladung der bekannten Goldauer Künstlerin Irène Hänni, welche in Steinen ihr Atelier hat. Der stimmige Dachstock bietet ein ideales Ambiente, um das Schaffen der fünf Frauen zu präsentieren. Die meisten Werke entstanden in der Zeit der Pandemie. Ausstellungen blieben unmöglich. In den Ateliers entwickelte sich jedoch viel Neues. Das Motto «Die Welt trifft sich» mag etwas hochgegriffen sein, doch die Vielseitigkeit der Werke ist beeindruckend. Die Goldauerin Monika Blank inspirierten die bunten Federkleider der Vögel in diesem schneereichen Winter. Irène Hänni verarbeitete die Widersprüche der üppigen Blütenpracht und der Trostlosigkeit der Menschen. Barbara Chuck-Wandfluh beeindruckten die Natur und die Elemente und Carine Hayoz die Stadt, Architektur und Landschaft. Eunjin Kim malt aus innerer Notwendigkeit und einer grossen Entdeckungslust. Die Ausstellung dauert noch bis zum 17. August.

Bote der Urschweiz / Josef Grüter

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

03.08.2021

Webcode

www.schwyzkultur.ch/SYcnJ5