Eigene Kreativität künstlerisch umgesetzt - 1

Kunst & Design

Eigene Kreativität künstlerisch umgesetzt

Gips, Holz, Gold und Farbe standen in den Ateliers von Steinern Künstlern bereit. Viele liessen sich zeigen, wie man damit die eigene Kreativität umsetzen kann.

«Wir sind sehr zufrieden», zog Claudia Büeler vom Kulturverein eine erste Bilanz. Acht Künstlerinnen und Künstler hatten ihre Ateliers für Workshops geöffnet. «Wir sind bis auf den letzten Platz ausgebucht.» Gewisse Workshops hätten aufgrund der Anmeldungen gar drei- bis viermal angeboten werden sollen.

Teilnehmer überrascht

Eine Überraschung gab es für die Teilnehmerinnen des Workshops «Gold und Silber» bei Andrea Valeri-Birchler. Sie hatten gedacht, dass man mit Schmuck sehr fein arbeiten müsse. «Das stimmt so nicht», bestätigte die Goldschmiedin. Eine Teilnehmerin ergänzte: «Wir haben gehämmert, gefräst und gefeilt.» Bei Josef Odermatt wurde mit Gips dreidimensional gestaltet, Isabelle Auf der Maur zeigte das Arbeiten und Formen mit Ton, während bei Martin Schibig Skulpturen aus Holz gestaltet werden konnten. Carl-Heinz Schottroff leitete die Workshop-Teilnehmenden in der Bearbeitung von Eisen an, Fotograf Stefan Zürrer führte eine Sehschule durch Steinen durch und bei Regula Lüönd-Styger wurden mit Filzen zarte, lichtdurchlässige Objekte gestaltet.

Eine Vernissage?

Thomas Irniger lud ein zum Eintauchen in die Malerei. In wenigen Stunden kreierten die Teilnehmenden eindrucksvolle und ausdrucksstarke Gemälde. Dabei stand der Künstler immer wieder mit Rat und Tat zur Seite. Als die Werke nebeneinander zum Trocknen ausgelegt waren, wurde laut über eine Vernissage nachgedacht. «Es wäre doch schön, wenn alles, was heute entstanden ist, gemeinsam ausgestellt werden könnte.» Noch ist dazu kein Entscheid gefallen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

19.10.2009

Webcode

schwyzkultur.ch/ZFFCGh