Martin Imlig sang mit Linda van Holten Kinderlieder und führtemithilfe eines «Boten» auch ein Zauberkunststück vor. Bild: Christoph Jud
Martin Imlig sang mit Linda van Holten Kinderlieder und führtemithilfe eines «Boten» auch ein Zauberkunststück vor. Bild: Christoph Jud

Musik

Kinderlieder brachten Stimmung in dieAula

Martin Imlig und Linda van Holten sangen altbekannte Kinderlieder rockig arrangiert.

Der Musiker und Komponist Martin Imlig begeisterte Kinder in Steinen. Mehr als 100 Kinder und Erwachsene genossen in der Steiner Aula altbekannte Kinderlieder und sangen mit. Auf Einladung des Kulturvereins Steinen bot Imlig mit seiner Bühnenpartnerin und Sängerin Linda van Holten eine Stunde lang eine kurzweilige, unterhaltsame Musikschau. «Schäri, Stei, Klavier!» heisst das neue Programm des Duos Imlig/vanHolten. Martin Imlig, der auch als Keyboarder der ehemaligen Band Mash bekannt ist, hat schon manchen Ohrwurm für Kinderohren komponiert. Mit der Kinderkonzert-Band Knallfrösch – der unter anderen auch die SängerinLinda van Holten angehört – lädt Martin Imlig mit seinen Bühnenpartnern seit Jahren Kinder mit Hits wie «De Töff vom Polizischt, de hed es Loch im Pneu» und «Üsi Tante vo Marokko» zum Mitsingen und Mitschunkeln ein. Diese Hits fehlten natürlich auch bei Imlig/vanHoltens Auftritt am Samstag in Steinen nicht. Martin Imlig erfreute die Kinder nicht nur mit seinen rockig arrangierten, altbekannten Kinderliedern. Auch mit seinen Verwandlungskünsten als italienischer oder auch französischer Sänger wie auch als Magier brachte er dieKinder in der Aula in Steinen zum Staunen.

Bote der Urschweiz (Christoph Jud)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

26.09.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/YSjVEi