Drei neue Ehrenmitglieder im Tambourenverein Steinen: (von links) Stefan Marty, Hansjörg Grätzer und Guido Schibig.
Drei neue Ehrenmitglieder im Tambourenverein Steinen: (von links) Stefan Marty, Hansjörg Grätzer und Guido Schibig.

Musik

Spektakuläre Trommelkunst

Die Steiner Tambouren haben an ihrer GV beschlossen, am Wochenende vom 29./30. April 2011 die erste DrumNight in Steinen durchzuführen. Mit den Wahlen von Martin Grätzer zum neuen musikalischen Leiter und Janosch Urbancek zum neuen Aktuar wurde der Vereinsvorstand weiter verjüngt.

Präsident Markus Marty konnte rund 35 Aktiv- und Ehrenmitglieder zur 41. ordentlichen Generalversammlung des Tambourenvereins Steinen begrüssen. Erfreulicherweise konnten nach erfolgreich absolviertem Kandidatenjahr mit Marisa Annen, Raphael Buzzi, Lukas Rogenmoser und Ivan Arnold gleich vier neue Aktivmitglieder in den Verein aufgenommen werden.

Starke Nachwuchsförderung

Rund 45 Trommelschüler besuchen gegenwärtig die Trommelschule Steinen. Thomas Marty, Leiter der Trommelschule Steinen, betonte an der GV, dass der Erfolg des Vereins nur mit einer starken und konsequenten Nachwuchsförderung garantiert werden könne. So wird auch im kommenden Jahr ein neuer Anfängerkurs gestartet, am Wochenende der DrumNight messen sich die Jungtambouren am Priis-Trummle, und das Zentralschweizerische Jungtambourenfest in Zunzgen wird von Steinen mit drei Jungtambourengruppen in verschiedenen Kategorien besucht.

Neuer Sektionsleiter gewählt

Für den zurücktretenden Sektionsleiter Martin Schibig wählte die Versammlung Martin Grätzer zum neuen musikalischen Leiter des Tambourenvereins Steinen. Martin Grätzer wird als ehemaliger Junioren-Schweizermeister im Trommeln und als Angehöriger des Schweizer Armeespiels die Steiner Tambouren bestimmt auf Erfolgskurs halten können. Für den ebenfalls aus dem Vorstand zurücktretenden Aktuar Hansjörg Grätzer rückte Janosch Urbancek nach. Für langjährige Aktivmitgliedschaft und Vorstandstätigkeit wurde Guido Schibig, Stefan Marty jun. und Hansjörg Grätzer die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Nonstop-Trommelshow

Die Jungtambouren und Tambouren aus Steinen zelebrieren am Wochenende vom 29./30. April 2011 hochstehende Trommelkunst mit spektakulären Show- und Lichteffekten. Unter der Leitung von Patrick Suter ist ein zehnköpfiges OK daran, den zweitägigen Event professionell vorzubereiten. Ein Besuch an der DrumNight in Steinen wird für alle ein unvergessliches Erlebnis, und alle Trommelinteressierten streichen sich in ihrer Agenda das letzte Aprilwochenende 2011 bereits jetzt dick an.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

17.12.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/GQK1ZQ