Heugade statt Kinosaal und Heuballe statt Stoffsessel: Jung und Alt genossen in Trachslau ein Kinoerlebnis der besonderen Art. (Bild Silvia Gisler)
Heugade statt Kinosaal und Heuballe statt Stoffsessel: Jung und Alt genossen in Trachslau ein Kinoerlebnis der besonderen Art. (Bild Silvia Gisler)

Film

Mit der Landjugend ins Heugadekino

Am vergangenen Freitagabend lockte die Landjugend Sihlsee bereits zum fünften Mal zum Heugadekino auf den Chlösterlihof.

Sowohl der Vorfilm, den die Landjugend selbst realisierte, als auch der Hauptfilm «50 erste Dates» schien den Geschmack des Publikums getroffen zu haben. Denn während beiden Filmen waren laute Lacher von den gut besetzten Heuballenplätzen und Bankreihen zu vernehmen. Der grösste Teil der Gästeschar setzte sich aus Mit - gliedern anderer Landjugenden und einigen Einheimischen zusammen. Dank der grosszügig geschaltenen Werbung am Radio, in den Zeitungen und auf Flyern gesellten sich denn auch einige Besucher mehr nach Trachslau als noch im vergangenen Jahr.

Es hätten mehr sein dürfen

Trotzdem, so betonte Beat Betschart, Präsident der Landjugend Sihlsee, hätten ruhig noch ein paar mehr Gäste kommen dürfen. Alles in allem sei er aber zufrieden. Ebenfalls zufrieden waren die zahlreichen Tombolagewinner. Denn nicht weniger als 100 Preise konnte die Landjugend Sihlsee dank verdankenswerter Unterstützung bereithalten. Das Schwyzerörgeli Duo Kümin- Reichmuth rundete den gemütlichen Kinoabend im Heugade ab. In der Bar liess DJ Malibu einen kunterbunten Musikmix ertönen.



March Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Film

Publiziert am

17.08.2009

Webcode

schwyzkultur.ch/JbPYtp