Senkrechtstarterin: Die Innerschweizer Sängerin Caroline Chevin tritt auf der Hauptbühne des Open Airs Hoch-Ybrig auf.
Senkrechtstarterin: Die Innerschweizer Sängerin Caroline Chevin tritt auf der Hauptbühne des Open Airs Hoch-Ybrig auf.
Sina wird ihren ersten Auftritt im Kanton Schwyz am Open Air Hoch-Ybrig geben.
Sina wird ihren ersten Auftritt im Kanton Schwyz am Open Air Hoch-Ybrig geben.

Musik

Open Air gibt erste Bands bekannt

Sina, George und Caroline Chevin. Dies sind die ersten Namen, die das Open Air Hoch-Ybrig für das Festival 2011 bekannt gibt.

Die Verantwortlichen des Open Airs Hoch-Ybrig lassen die Fans noch etwas zappeln. Sie haben gestern nur einen Teil des Sonntag-Programms veröffentlicht. Auftreten werden auf der Hauptbühne Caroline Chevin, Sina, George und Kids on Stage 2011. Auf der Zeltbühne sind es Eve’s Garden, Luca Little, JackXpress und Luk von Bergen.

Musiker-Bekanntgabe als Häppchen

«Der Sonntag zeigt die Idee hinter dem Festival. Neben gestandenen und bekannten Bands stehen auf der Coop-Bühne im Festzelt Bands am Start, die vom Publikum erst noch entdeckt werden wollen», schreibt das Open Air Hoch-Ybrig in einer Pressemitteilung. Dieses Jahr werden alle Acts des Festivals als Häppchen portionsweise bekannt gegeben. Eine Band um die andere wird auf der Website www.openair-hochybrig.ch veröffentlicht.

Von Ska bis Rock

«Best of Swiss Music» gibt es nun schon seit elf Jahren. Gegen 200 Schweizer Bands haben während den letzten zehn Open Airs das Weglosen- Gelände zum Beben gebracht. «Die 11. Auflage steht im Zeichen des Umbruchs – es drängen neue Bands nach ganz oben ins Rampenlicht. Die Spanne ist sehr breit: von Ska über Mundart, Pop bis zu harten Rockklängen wird alles geboten», heisst es in der Medienmitteilung. Das Open Air Hoch-Ybrig findet dieses Jahr vom 17. bis 19. Juni statt. Auch dieses Jahr wird es das einzige Festival sein, das ausschliesslich heimische Bands programmiert. Seit 2009 findet ein Tag vor dem Open Air der Event «Schlager Express» statt. Das Open Air bei der Talstation Weglosen wird von der No Way Productions AG Oberiberg organisiert. Es arbeiten rund 300 Helferinnen und Helfer während dem dreitägigen Anlass mit. Pro Tag können bis zu 8000 Besucher auf das Festivalgelände gelassen werden.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

11.03.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/QDpcgy