Viel neuer Wind bei der Feldmusik Alpenrösli mit dem umgekrempelten Vorstand. Archivbild SKP
Viel neuer Wind bei der Feldmusik Alpenrösli mit dem umgekrempelten Vorstand. Archivbild SKP

Musik

Vorstand der Feldmusik Alpenrösli umgekrempelt

Die 100. GV der Feldmusik Alpenrösli Unteriberg wurde durch den Präsidenten Marcel Holdener am Mittwoch, 20. Januar, kurz nach 20 Uhr eröffnet.

Ein intensiver geschäftlicher Teil wurde abgehalten. Der gemütlichere Abend mit Nachtessen fand am darauffolgenden Samstag im Restaurant Alpenblick statt. Im Restaurant Sportstübli in Studen durfte der Vorstand total 26 Mitglieder begrüssen. Das Protokoll der Aktuarin wurde mit Applaus bestätigt. Ebenso konnte die erfreuliche Rechnung 2015 mit ausgewiesenem Gewinn und das Budget 2016 genehmigt werden. Der Präsident Marcel Holdener liess es sich nicht nehmen, das vergangene Jahr mit einem sehr ausführlichen Bericht nochmals Revue passieren zu lassen. Zu erwähnen ist sicherlich der gelungene Vereinsausflug nach Fiss sowie das Kirchenkonzert im vergangenen Dezember mit der Trachtenjodelgruppe Unteriberg. Der neue Dirigent, Erich Zwyer, blickte ebenfalls auf das musikalische Vereinsjahr zurück und motivierte für die kommenden Ziele. Leider musste ein Austritt akzeptiert werden. Umso erfreuter durfte man Erich Zwyer (Dirigent) im Verein willkommen heissen.

Reger Wechsel im Vorstand

Beim Traktandum Wahlen gab es einiges zu besprechen und anzupassen. Marcel Holdener trat nach sechs Jahren als Präsident zurück. Für dieses Amt durfte man Sepp Suter aus Studen gewinnen. Da auch die Aktuarin, Anita Ulrich, sich ebenfalls nicht mehr zur Wiederwahl stellte, übernahm Andreas Horath (bisher Musikkommissionspräsident) deren Posten. Für das Amt des Musikkommissionspräsidenten rückte somit Toni Horath (bisher Beisitzer) nach. Ausserdem war Toni Horath bis anhin bereits als Mitglied in der Musikkommission vertreten und folglich stellte sich Astrid Fuchs als neues Mitglied zur Verfügung. Das Amt der Beisitzerin führt neu Jeannette Holdener aus. Nachdem fast der ganze Vorstand umgekrempelt worden war, durfte man den Dirigenten Erich Zwyer, den Vizedirigenten Josef Ochsner senior sowie den Veteranenobmann Gusti Fuchs in ihrem Amt bestätigen, was alle sehr freute. Der gesamte Verein bedankte sich bei den ehemaligen sowie neu gewählten Vorstandsmitgliedern für die wertvolle und gewissenhafte Arbeit.

Jahresprogramm

Das diesjährige Jahresprogramm ist in einem ähnlichen Umfang wie in anderen Jahren zu bewältigen. Der musikalische Höhepunkt ist neben dem jährlichen Konzertabend sicher der Landmusiktag, welcher in Egg stattfindet. Unter dem Traktandum Verschiedenes wurde Marcel Holdener nach 35 Jahren Vorstandstätigkeit zum Ehrenpräsidenten ausgezeichnet. Das Projekt «YbrigBläserKlasse» war erfolgreich und man versucht nun, die jungen Musikanten weiterhin für die Musik zu begeistern und später für die Vereine in Unteriberg oder Oberiberg zu gewinnen.

Ehrungen und Nachtessen

Am Samstag, 23. Januar, erschienen die Mitglieder zusammen mit ihren Partnerinnen und Partnern zum traditionellen Nachtessen im Restaurant Alpenblick. Wie man es sich gewohnt ist, verwöhnte das Team des Restaurants Alpenblick die Anwesenden mit einem vorzüglichen Essen. Jeannette Holdener und Franz Marty wurden für zwanzig Jahre Mitgliedschaft geehrt. Josef Ochsner senior konnte sogar als kantonaler Ehrenveteran geehrt werden. Er darf auf total fünfzig Jahre als Mitglied eines Musikvereins zurückblicken. In der Feldmusik Alpenrösli ist er seit vierzig Jahren. Mit einem vielfältigen Unterhaltungsprogramm genoss man die Stunden bis zum Morgengrauen.

Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

29.01.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/k7Bamc