Der Antoniusball ist im Ybrig sehr beliebt und zieht immer viele Maschgraden an.
Der Antoniusball ist im Ybrig sehr beliebt und zieht immer viele Maschgraden an.

Volkskultur

Fasnacht mit reichhaltigem Programm

Präsidentin Franziska Gwerder konnte 23 Vereinsmitglieder des Vereins Maschgraden Unteriberg sowie Vertreter des Trichlervereins Studen begrüssen. Während in Unteriberg am Schmutzigen Donnerstag die Kinderfasnacht auf Eis gelegt wird, entsteht in Oberiberg am folgenden Sonntag ein neuer Fasnachtsumzug.

Präsidentin Franziska Gwerder durfte von einem erfolgreichen Antonius-Maskenball berichten. Er fand bereits zum sechsten Mal an einem Freitag statt. Es konnten 99 Maschgraden prämiert werden. Die neue Piraten-Bar der Feldmusik Alpenrösli bewährte sich. Auch dieses Jahr fällt die Kinderfasnacht im Dorf Unteriberg aus. Dies bedeutet freie Bahn für die erfreulich grosse Zahl der Chrämer, die mit der Fasnachtszeitung und anderen lebensnotwendigen Sachen hausieren gehen. Die Chrämer können die druckfrischen Fasnachtszeitungen am 3. März ab 20 Uhr im Restaurant Schäfli beziehen. Ziemlich sicher werden auch wieder einige Ybriger Maschgraden am Schmutzigen Donnerstag bei den Bauern Mist zusammenbetteln, den sie mit einer Schnägg (= Hornschlitten mit zwei Holzrädern) in des Pfarrers Garten befördern.

Maskenball in Studen

Der Trichlerverein Studen lädt alle grossen und kleinen Maschgraden ein, am Schmutzigen Donnerstag an der Fasnacht in Studen teilzunehmen. Das diesjährige Motto ist «Flower Power». Um 12.30 Uhr beginnt der Umzug beim Schulhaus Studen. Alle fahren zusammen zum Ochsenboden. Nach der Rückkehr um 15 Uhr werden auf dem Parkplatz bei der Kirche die Würstli an Kinder, Hudi und AHV-Berechtigte verteilt. Während dem ganzen Nachmittag spielen Jungmusikanten im dekorierten Mehrzweckraum im Schulhaus Studen. Am Abend steigt der Maskenball mit Prämierung, ein wahres Stüdler Volksfest!

Fasnachtsumzug in Oberiberg

Am Sonntag vor dem Güdelmontag besuchen die unteren Maschgraden die oberen Maschgraden und nehmen am Umzug teil. Es scheint, dass sich im Ybrig ein neuer Fasnachtsanlass etabliert, zumal mit der Verlegung des Fasnachtsumzugs auf den Sonntag nun auch Familienväter mit ihren Kindern am Umzug teilnehmen können.

Traditionelle Fasnacht

Der Güdelmontag beginnt im Dorf Unteriberg um 5 Uhr mit der Tagwacht durch die Guggerächroser. Ab 10 Uhr treffen sich alle Maschgraden zur Warm-up Party bei Pius und Anne-Lise an der Waagtalstrasse 28. Der traditionelle Fasnachtsumzug durch das Dorf Unteriberg beginnt genau um 13.30 Uhr, angeführt von den Guggerächroser. Nach dem Umzug gehören die ersten hundert Meter der Waagtalstrasse den Maschgraden und Fasnächtlern. Nach der Strassenfasnacht, dem traditionellen Wurst mit Brot und dem Brotauswerfen, geht das Maskentreiben in den Wirtschaften weiter. An dieser Stelle danken die Maschgraden allen Wirtsleuten, die auf eigene Kosten eine Musikformation engagieren. Am Güdeldienstag sind die Maschgraden zum gemeinsamen Mittagessen im Alters- und Pflegeheim eingeladen. Sie bringen die Fasnachtswurst sowie Musik und Tanz mit. Der Maskenball beginnt um 13.30 Uhr in der Cafeteria und ist öffentlich.

Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

04.02.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/1d7vHC