Mirjam Beijer schrieb vier Bücher mit fantasievollen Geschichten über Vampire. Bild zvg
Mirjam Beijer schrieb vier Bücher mit fantasievollen Geschichten über Vampire. Bild zvg

Literatur

Fantastische Vampirgeschichte

Mirjam Beijer aus Vorderthal hat den vierten Band unter dem Pseudonym Amelia Blackwood herausgegeben. «Gabriel» schliesst die Reihe «Gebundene Herzen» ab.

chreiben sei ihr Leben, und in den Vampirgeschichten könne sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Das sagt die in Vorderthal wohnhafte Mirjam Beijer, die zusammen mit ihrem Mann Herman Beijer in Altendorf eine Praxis für Physiotherapie betreibt.«Ich schreibe in jeder freien Minute», fügt die attraktive Autorin an. So hat sie in wenigen Jahren ihren Vierteiler «Blue», «Brüder», «Irbis» und neu «Gabriel» herausgegeben und zuvor als Auftakt die Vampirgeschichte @LovingDragon.

Auch im vierten und letzten Band der Reihe «Gebundene Herzen» geht es um Romantik und Spannung, um Kampf, Liebe und Leidenschaft im Leben von Vampiren,die,wie die Autorin mit dem Pseudonym Amelia Blackwood schreibt, auch unter den Menschen leben.

Zur Geschichte: Gabriel, der General der Königin der Vampire, wird von allen geschätzt und respektiert.Jedoch weiss niemand etwas über seine Vergangenheit. Er ist darum bemüht, keinen Vampir zu nah an sich heranzulassen. Doch Lucy, eine Vampirin, die ihm nahesteht, durchbricht die Mauer, die er um sich herum errichtet hat. Aber er flüchtet vor seinen Gefühlen, was ihn beinahe umbringt.

«Gabriel», sowie die gesamte Reihe «Gebundene Herzen» ist im deutschen Sieben-Verlag erschienen. Infos unter www.ameliablackwood.ch.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (am)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

29.02.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/YaVk6h