Der Jodlerklub Bärgblüemli sorgte mit seinen starken Stimmen für hervorragende Jodelklänge. Bilder Janine Jakob
Der Jodlerklub Bärgblüemli sorgte mit seinen starken Stimmen für hervorragende Jodelklänge. Bilder Janine Jakob

Musik

Jodelklänge, Schalk und Humor

Gestern fand in Wangen das traditionelle Jodler Heimat-Chränzli des Jodlerklubs Bärgblüemli statt. Viele Besucher genossen den Gesang und die Jodel- Duette. Für gute Stimmung sorgte auch das Theater «Compiuutermord uf em Burehof» und der anschliessende Tanz.

Ganz der Tradition verpflichtet hat gestern der Jodlerklub Bärgblüemli Wangen zum Jodler Heimat- Chränzli in der Buechberghalle Wangen eingeladen. Einmal am Nachmittag und erneut am Abend. Im ersten Teil fand das Lieder-Konzert unter der Leitung von Hans Bruhin statt; im zweiten Teil folgte ein Theater. Der Bärgblüemli-Präsident Alois Schnellmann schaute auf ein erfolgreiches und schönes Vereinsjahr zurück und freute sich auf die kommenden Herausforderungen im Jahr 2013. Nachdem sich der Verein am Zentralschweizerischen Jodlerfest in Lachen für die Teilnahme am Eidgenössischen Jodlerfest 2014 in Davos qualifiziert hat, ist es möglich, dass sich die Wangner auch darauf vorbereiten. Sicherlich werden sie aber am kommenden 21. Juni im luzernischen Reiden die Fahne den neuen Organisatoren des Zentralschweizerischen Jodlerfestes weiterreichen.

Schöner Jodel und viel Witz

Mit einleitenden Reimen – vorgetragen von den Versli-Kindern – wurden dem zahlreich erschienen Publikum verschiedenste bekannte Jodelklänge vorgesungen. Neben dem Jodlerklub Bärgblüemli trat auch das Duett Alena und Robin Kühne auf. Die Geschwister aus dem Glarnerland, Mitglieder des Nachwuchschörlis March, begeisterten mit ihren Stimmen und Witzen. Ebenfalls für grossen Beifall sorgte das vereinseigene neue Duett Margrit und Hans, welches mit schönem Jodel erfreute. Für Stimmung sorgte im zweiten Teil das Theaterstück «Compiuutermord uf em Burehof» unter der Regie von Peter Ruoss. Die sieben Laienschauspieler haben mit viel Schalk und Humor für zahlreiche Lacher gesorgt und vorgeführt, wie heimtückisch die Anschaffung eines Computers auf einem Bauernhof sein kann – nicht zuletzt bei einer frechen Magd und einem schelmischen Knecht. Den Abend abgerundet hat das Ländlertrio Bründler-Gyr, bei dessen Klängen bis in die Nacht hinein getanzt wurde.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

27.12.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/Rq9MWr