Eine verwegene Geschichte rund um James Bond führte den Musikverein Wangen unter der Leitung von Reto Nyffeler bis in die Karibik. Bild Lilo Etter
Eine verwegene Geschichte rund um James Bond führte den Musikverein Wangen unter der Leitung von Reto Nyffeler bis in die Karibik. Bild Lilo Etter

Musik

Mit James Bond bis Puerto Rico

Unter dem Motto «James Bond – die March ist nicht genug» heftete sich der Musikverein Wangen an die Fersen des gewieften Geheimagenten, der einem Bösewicht einen Mikrochip abnehmen sollte.

Bei seinem Auftrag der Musikgesellschaft Wangen landete James Bond zuerst in Teheran. Mit «Auf einem persischen Markt» von Albert W. Ketèlbey lebte orientalische Atmosphäre auf. In der vom Musikverein Wangen selbst verfassten und von Marius Vontobel erzählten Geschichte trieb es 007 danach nach Paris in eine Bar. Durch deren offene Türe verzauberte ihn die schöne Melodie «Sous le ciel de Paris» von Hubert Giraud/Jean Drejac. Auf dem Akkordeon spielte sie Dirigent Reto Nyffeler so gefühlvoll, dass sie wegen des begeisterten Applauses des grossen Publikums gleich wiederholt wurde.

Vom Orient über Europa in die Karibik

Nach der Pause stach Bond in See und feierte feucht fröhlich an Bord, ausgedrückt im Traditional «An Irish Party in Third Class». In der Karibik ging er an Land, mitreissend untermalt mit «Copacabana» von Barry Manilow. Auf Puerto Rico, temperamentvoll dargestellt mit «El Cumbanchero » von Rafael Hernandez, konnte er seinen Widersacher besiegen und ihm den Mikrochip entwinden. Da Bond dabei in eine Hochzeitsgesellschaft geriet, endete sein Abenteuer mit der verspielt dynamischen «South Rampart Street Parade » von Ray Bauduc/Bob Haggart, die für das Brautpaar organisiert wurde. Nicht nur mit Musik wurde die Geschichte umgesetzt, sondern auch mit auf eine Leinwand projizierten Fotos, in denen zum Amüsement der Zuhörer als Darsteller der Szenen Mitglieder des Musikvereins wirkten. Bevor zum Schluss drei Zugaben gegeben wurden, erhielt Reto Nyffeler einen besonderen Blumenstrauss. Es war eine Geste des Abschieds, denn an diesem Abend hatte er sein letztes Konzert mit dem Musikverein Wangen dirigiert.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

18.03.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/WEaZhL