Florian Mächler besingt auf seinem neuen Album eigene Lebenserfahrungen. Bild zvg
Florian Mächler besingt auf seinem neuen Album eigene Lebenserfahrungen. Bild zvg

Musik

Neustes Werk vollendet

Der aus der March stammende Gitarrist und Singer-Songwriter Florian Mächler hat sein jüngstes Werk «my great-great-grandparents’ choice» fertiggestellt.

 In den Kompositionen auf seinem neuesten Tonträger finden sich die verschiedensten musikalischen Einflüsse, die den Musiker seit seiner Jugend geprägt haben. Interpretiert wurde mit verschiedenen Saiteninstrumenten. Wenn man den Künstler kennt, weiss man, dass er Wert auf echtes, ehrliches und bodenständiges Handwerk legt, und dies bleibt ein hörbares Gütesiegel seines musikalischen Schaffens. Eine ganze Bandbreite der Musik Besonders ansprechend sind die Songs vor allem für diejenigen, deren Gesichtsfeld nicht nur von einer musikalischen Stilrichtung beengt wird. Interessant sind dazu die von Florian Mächler eigenhändig geschriebenen und im Dialekt gesungenen Kompositionen dieses Albums.Mit Bauchgefühl interpretiert, schnörkellos gesungen und teilweise von der sanften Stimmlage seiner Partnerin Karin Schnyder bereichernd unterstützt. Alles in allem ist das Album eine lyrische Erzählung aus seinem Leben, seinen Erfahrungen und Erkenntnissen, seiner Abneigung gegen die Ungerechtigkeiten des Lebens – letztlich aber überwiegend eine Liebeserklärung an seine nie endende Muse, die Musik.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / eing.

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

31.08.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/F1kR9F