Die vier Vollblutmusiker: (v. l.) Stefan Schwarz, Christian Freiburghaus, Christian Wyss und Marcel Zumbrunn. Bild Kurt Kassel
Die vier Vollblutmusiker: (v. l.) Stefan Schwarz, Christian Freiburghaus, Christian Wyss und Marcel Zumbrunn. Bild Kurt Kassel

Musik

Schabernack gab neuer CD den letzten Schliff

Am Freitagabend wurde im Restaurant «Krone» in Wangen der Live-Ton für die neue CD «Schabernack live» eingefangen.

Schabernack heisst «übermütiger Streich, Unfug, Scherz», und das zeigt schon, dass sie keine todernst zu nehmende Gruppe sind,sondern Spass bei ihren Auftritten immer seinen Platz hat. Die vier Musikanten Christian Wyss, Christian Freiburghaus, Stefan Schwarz und Marcel Zumbrunn wohnen in Zürich, Murten, Solothurn und Siebnen. Sie sind alle vier Virtuosen auf ihren Instrumenten: Wyss, Freiburghaus und Zumbrunn auf dem Schwyzerörgeli und Schwarz am Bass. Die vier haben in den verschiedensten Formationen gespielt und zusammen weit mehr als 50 TV- und Radioauftritte hinter sich.

Live mehr Atmosphäre

Für Studio- mit Live-Aufnahmen haben sie sich entschieden, weil Live-Aufnahmen einfach mehr Atmosphäre vermitteln,wie Marcel Zumbrunn sagt. Auf der neuen CD,die im März auf den Markt kommt, werden 17 traditionelle Stücke,aber auch Eigenkompositionen zu hören sein. «Horror Schottisch», «Nid ufrege», «Dr Geni im Element», «Ländler, das isch geil», «Gsesch de Pögg» oder «s’Hippigschpänschtli» sind nur einige der Titel,die den Volksmusikfreunden gefallen werden. Schabernack wird die neue CD in fünf Städten in der Schweiz vorstellen – unter anderem am 22. April in der «Frohen Aussicht» in Uznach.

Infos und CD

www.schabernackmusik.ch

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Kurt Kassel)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

01.02.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/W9j8J3