Uraufführung von «Bye Bye Blackbird» mit der Trompetensektion im Mittelpunkt. Bild Lilo Etter
Uraufführung von «Bye Bye Blackbird» mit der Trompetensektion im Mittelpunkt. Bild Lilo Etter

Musik

Swingend und groovend in die Weihnachtszeit

Rhythmus, Schwung und Spielfreude zeichneten auch dieses Jahr das Weihnachtskonzert der Roof Groove Big Band der Musikschule Region Obermarch aus. Im voll besetzten Restaurant «Golfpark» in Wangen begeisterte sie das Publikum.

Gemütlich zusammensitzen und fein essen, die adventliche Dekoration samt stattlichem Christbaum geniessen und dazu mitreissende Big Band-Musik hören, das konnte man am Dienstagabend zur Einstimmung auf die kommenden Festtage schon fast traditionsgemäss. Unter der Leitung von Edgar Schmid bot die Roof Groove Big Band rassige Klänge, etwa mit dem ersten Titel «In The Stone» von Earth, Wind & Fire. Und eine Uraufführung wurde geboten, «Bye Bye Blackbird» von Ray Henderson nahm mit den Trompetern im Mittelpunkt auf Anhieb das Publikum für sich ein. Weichere Töne folgten in der Latin angehauchten, langsamen Ballade «Sweet Dreams» von Victor Lopez mit einem Solo von Nicolas Böni, Saxophon.

Solisten für spezielle Würze

Wie Böni glänzte fast in jedem Stück mit Können und Virtuosität mindestens ein Solist, die dem Konzert eine ganz spezielle Würze gaben. So begeisterten unter anderem auch Dominik Hüppin, Saxophon, und Martial In-Albon, Trompete, in «Cutting Edge» von Doug Beach. Im langsamen und gefühlvollen Titel «Against All Odds» von Phil Collins wurde das intensive Spiel von Dominik Hüppin gar mit einem kräftigen von Rufen und Pfiffen begleiteten Applaus bedacht. Am Schluss des Konzerts drückten die Zuhörer ihre Begeisterung nochmals mit heftigem Klatschen aus. Darauf folgten zwei Zugaben, wobei in der ersten wie üblich ein Weihnachtslied zu hören war. Diesmal interpretierte die Roof Groove Big Band «White Christmas» und natürlich konnten es die Trompeter wieder nicht lassen, mit einem Gag zu amüsieren. Das stimmungsvolle Lied trugen sie mit riesigen, knallroten Brillen vor. In der zweiten Zugabe, dem Swing «On Green Dolphin Street», gaben Mark Morgenthaler und Christoph Marty, beide Saxophon, nochmals ein mitreissendes Solo.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

24.12.2009

Webcode

schwyzkultur.ch/f7MRmV