Ehrungen (von links): 30 Jahre aktives Ehrenmitglied Franz Kälin, 30 Jahre Dirigent Walo Schönbächler und 10 Jahre aktives Ehrenmitglied Peter Burkard. Foto: zvg
Ehrungen (von links): 30 Jahre aktives Ehrenmitglied Franz Kälin, 30 Jahre Dirigent Walo Schönbächler und 10 Jahre aktives Ehrenmitglied Peter Burkard. Foto: zvg

Musik

Andreas Gyr zum neuen Präsidenten gewählt

125. Generalversammlung der Brass Band Willerzell auf der Sattelegg: Präsidentin Katja Schönbächler verliess die Brass Band und übergab ihr Amt an Aktuar Andreas Gyr.

Fast alle Aktivmitglieder waren anwesend und freuten sich aufs Essen. Präsidentin Katja Schönbächler begrüsste herzlich. Danach wurde ein feiner Znacht aufgetischt. Der Jahresbericht der Präsidentin liess alle Auftritte nochmals bildlich ablaufen. Der Fokus lag nicht nur im guten Zusammenspiel, sondern auch im Aussehen der männlichen Musikanten. Seit dem Auftritt auf dem Rütli sind ausserordentlich hübsche Männer in der Brass Band. Sie liessen sich für den geschichtsträchtigen Auftritt ihre Bärte wachsen. Die meisten tragen ihn immer noch mit Stolz, was Musikkommissionspräsident Markus Gyr in seinem Bericht veranlasste, der Musik den Namen «Bart Band» zu geben.


125-Jahr-Jubiläumsfest


Kassierin Tamara Schober legte eine erfreuliche Rechnung vor, die im Hinblick auf das 125-Jahr-Jubiläumsfest gerne angenommen wurde. Die Musikanten möchten auch nach 125 Jahren noch eine gute Gattung machen und benötigen ein neues Hirthemd. Für einen solchen Anlass ist man auf Sponsoren angewiesen. Dazu hat Tamara einen Brief aufgesetzt, der an Bekannte abgegeben werden kann, um den Landmusiktag und das 125-Jahr-Jubiläum finanziell zu unterstützen. Zur Kassierin gehören die Rechnungsprüferinnen und Rechnungsprüfer, die ihre Arbeit jeweils gerne wahrnehmen. Der Materialverwalter Moritz Schönbächler hatte auch Erfreuliches zu berichten. Er konnte einen B-Bass verkaufen. Darauf folgte eine ausführliche Erklärung der Spezialkommission von Roman Schönbächler über das 125-Jahr-Jubiläumsfest. Es wird anschliessend an den alle zwei Jahre stattfindenden Landmusiktag gefeiert. Dieses Jahr werden am Samstag, 2. Juni, alle Musikvereine der Umgebung ins Sonnenviertel Willerzell eingeladen, um Musik zu spielen und sie zu erleben. Am Abend spielen in der Kaffeestube die Sihlsee-Örgeler und im Festzelt die Gletscherfezzzer zum 125-Jahr-Jubiläum. Die Spezialkommission legte sich schon seit Langem tatkräftig ins Zeug. Arbeitspläne, Zeitpläne und Bauanleitungen wurden erstellt, Gebäude reserviert, sonstige administrative Abklärungen getätigt, Budget berechnet, Helfer gesucht und vieles mehr, um ein solches Fest zu realisieren.


Sehr erfreuliche Ehrungen


Franz Kälin konnte für 30 Jahre und Peter Burkard für 10 Jahre aktive Ehrenmitgliedschaft geehrt werden. Dirigent Walo Schönbächler ist schon 30 Jahre dabei. In einer lebendigen Musik gibt es auch Aus- und Neueintritte. So musste man sich von drei Mitgliedern verabschieden, wobei zwei davon schon Jahre dabei waren. Die Brass Band dankte ihnen für ihren Einsatz und ihre Spielfreude, die sie während vielen Jahren ausgeübt hatten. Auch Präsidentin Katja Schönbächler verliess die Brass Band und übergab ihr Amt an Aktuar Andreas Gyr. Als neue Aktuarin durfte Helen Schönbächler beklatscht werden. Einen Neueintritt gab es auch. Melissa Thoma bereichert mit dem Cornet die Brass Band schon länger und wurde herzlich aufgenommen. Unter dem Traktandum Verschiedenes wurden die schwatzhaften Musikproben gleich von mehreren aktiven Mitgliedern erwähnt. Diese Aufforderung, mehr Luft ins Instrument zu blasen und weniger dem Gspändli ins Gesicht, soll im Jubiläumsjahr ernst genommen werden. Nach getaner Arbeit marschierte die spielende Werbung mit vier Musikanten für das 125. Jubiläumsjahr auf und sang einen kurzen Werbetext.


Einsiedler Anzeiger / mitg.

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

09.02.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/dX5fe8