Bühne

Per «Dornröschen» in die Weihnachtsferien

Das traditionelle Jahresschlusstheater des Lehrerteams der Primarschule Wollerau wurde bereits zum sechsten Mal aufgeführt.

Am Freitagnachmittag waren die Plätze der MGH Wollerau so gut wie auf den letzten Platz gefüllt. Von Kindergärtler bis hinauf zur sechsten Klasse wollten junge Besucher sehen und erleben, wie sich die Lehrerschaft auf dem Theaterparkett denn so bewegt. Der Anlass hat Tradition: Er fand zum sechsten Mal statt und will von jenen, die diesmal das «Dornröschen» aufführten, auch als Dank an die Schüler gesehen werden, sozusagen als Weihnachtsgeschenk. In diesem und jenem Fall wird man ja während des Jahres so gefordert, dass man umgekehrt mit den Schülern «s Gschänk hätt».

Schulleiter als König

OK-Mitglied Mariann Kesseli hat die Idee, sich so von den Schülern ins neue Jahr zu verabschieden, in ihrer eigenen Jugend erlebt und fand vor Jahren,dass diese Art des Adieus nachahmenswerte Züge habe. Das weitere Lehrerteam schloss sich dem Vorschlag an – so wurde aus einem erstmaligen Versuch eine beliebte Tradition. Drei Mal wurde geprobt, bis mit dem von Claudia Kägi umgeschriebenen Märchen das Jahr 2016 zu den Schulakten gelegte wurde. Schulleiter Robert Steiner kam diesmal die Ehre zu, den König zu spielen. Zuschauer und Aufführende sehen sich am 9. Januar wieder – ohne Bühne und unverkleidet.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Bruno Füchslin)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

27.12.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/CkUkn1