Weiterhin beliebt: Bücher, egal ob digital oder physisch.
Weiterhin beliebt: Bücher, egal ob digital oder physisch.

Dies & Das

Leicht steigende Ausleihzahlen in der Gemeindebibliothek

Die Gemeindebibliothek Wollerau verzeichnete letztes Jahr fünf Prozent mehr aktive Mitglieder und erstmals seit sechs Jahren wieder leicht höhere Ausleihzahlen.

Auch im digitalen Zeitalter wird die Gemeindebibliothek Wollerau rege benutzt. Jeder fünfte Wollerauer besucht unsere Bibliothek regelmässig. Doch nicht nur Romane und Krimis in Buchform können ausgeliehen werden, die E-Books der elektronischen Bibliothek www.dibizentral.ch erfreuen sich auch in den Höfen immer grösserer Beliebtheit und sind verantwortlich für die höheren Ausleihzahlen. E-Reader und E-Books sind vor allem während einer Reise oder während der Ferien beliebt,sie erleichtern das Reisegepäck. Im Wollerauer Bibliothekspass sind sie inbegriffen. Die Mitarbeiterinnen der Bibliothek unterstützen und beraten die Kunden auch gerne beim Einstieg ins elektronische Lesen.


Autor hielt Lesung


Zusätzlich zum Lesestoff bot die Bibliothek letztes Jahr auch verschiedene Veranstaltungen an. Der Wangner Autor Beat Hüppin las im Juni aus seinem neuen Buch «Asphalt». Er gab den Zuhörern auch Einblicke, wie er recherchiert und wie die fiktive Geschichte der Familie Dobler entstand. Im Rahmen der 800-Jahr-Feier stellten fünf Wollerauer ihr Herzensbuch vor. Über 30 Personen genossen einen vielseitigen, interessanten Abend der andern Art.


Einhorn Glitzerstern


Seit dem letzten Frühling können die kleinen Kunden zusammen mit dem Einhorn Glitzerstern in die Welt der Bilderbücher und Märchen eintauchen. Einmal monatlich, immer am letzten Freitag, erzählt Glitzerstern Geschichten und bastelt mit den Kindern. Das nächste Mal ist es am 23. Februar so weit. Ein Wermutstropfen bleibt in diesem Berichtsjahr: Es muss weiterhin auf eine barrierefreie Bibliothek gewartet werden, der Spatenstich wird nach wie vor durch Einsprachen blockiert. Andererseits fühlt sich das Team aber sehr wohl in den gemütlichen Räumen im Haus Friedheim.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / eing.

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

31.01.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/ZnP1uU