Lu und Bianca Bauhofer sind stolz auf ihr zweites Buch. Bild Lara Steiner
Lu und Bianca Bauhofer sind stolz auf ihr zweites Buch. Bild Lara Steiner

Literatur

Die Katze Goldasch schweisst zusammen

Nach dem Erfolg ihres ersten Buchs über die Hauskatze Goldie stellten die Schwestern Lu und Bianca Bauhofer am Samstag ihr zweites Werk vor.

Über 30 Schulkollegen, Freunde der Familie und sogar die Oma aus Kolumbien versammelten sich am Samstag im Restaurant «Verenahof» in Wollerau, das sich zurzeit im Umbau befindet. Sie alle kamen, um die 12-jährige Lu und die fünf Jahre jüngere Bianca bei der Vorstellung ihres zweiten Buches zu sehen.

Katzenverwandlung

In «Goldasch, was soll das? Wie eine Katze zur Hi-Hi-Hyäne wurde» ergattert sich die Katze Goldasch für Halloween ein Hyänenkostüm. Was sie dabei erlebt und wie die Geschichte ausgeht, das verrieten die beiden Primarschülerinnen nicht, gibt es das Buch doch bereits im Internet zu kaufen. Ein Teil des Erlös geht an die Stiftung «Mi sangre» des kolumbianischen Sängers Juanes.

Gemeinsam ans Ziel

Die Idee für das Buch entstand während einer Afrikareise, bei der die Schwestern zum ersten Mal mit Hyänen in Kontakt kamen. Danach folgten so manche intensive Wochen.Während Lu und Bianca mit Schreiben beschäftigt waren, war Bernhard Bauhofer für die Konzeption des Buches,die Illustratoren- Suche und die Medienarbeit zuständig. Und Mami Piedad unterstützte die Familie in emotionaler Hinsicht. «Genauso wichtig wie das Endprodukt war der Prozess – von der Idee bis zur Fertigstellung des Buches – den wir gemeinsam als Familie erleben durften», ist sich das Ehepaar einig. Auf die Frage, ob es ein drittes Buch geben wird, antwortet Bianca mit einem Lächeln: «Vielleicht.»

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Lara Steiner)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

16.03.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/4xGu19