Dave Feusi arbeitet an einem einmaligen Projekt.
Dave Feusi arbeitet an einem einmaligen Projekt.

Musik

Feusis Projekte in New York

Der Aufenthalt des Wollerauer Saxofonisten Dave Feusi in New York trägt Früchte. Feusi macht mit zwei Projekten auf sich aufmerksam.

Von Anfang Januar bis Mitte März dieses Jahres hat der Kanton Schwyz Dave Feusi das Zentralschweizer Künstleratelier in New York zur Verfügung gestellt (wir berichteten). Der Höfner hat seinen Aufenthalt kreativ genutzt. Er erledigte unter anderem das definitive Abmischen der CD «Reloaded», die er mit seiner fünfköpfigen Schweizer Funkband The Clients aufgenommen hat. Die CD ist bereits auf dem Markt. Zurzeit touren The Clients durch die Schweiz, um das neue Album bekannt zu machen. «Voraussichtlich im Februar werden wir die CD mit einer Tour in Deutschland promoten», verrät Feusi.

Improvisiertes Zusammenspiel

In New York hat sich Feusi ausserdem einen Traum erfüllt. Zusammen mit 19 Musikern – darunter auch der Jazzpianist und Synthiesizerspieler Tim Kleinert aus Wollerau – hat er in einem Tonstudio die Aufnahmen für das Projekt «Swiss Movement –Next Generation» gemacht. Hoch qualifizierte Musiker aus der Schweiz und Amerika trafen in improvisiertem Zusammenspiel aufeinander und kreierten etwas Einzigartiges. «Inspirationsquelle und Anstoss des Projekts war eine Konzertaufnahme von 1969», erzählt Feusi. «In diesem Jahr wurde am Montreux Jazz Festival ein legendäres Konzert mit Eddie Harris, Les McCann, Benny Bailey, Leroy Vinegar und Donald Dean aufgenommen. Dieses Konzert sorgte unter dem Begriff Swiss Movement in der Jazzwelt für Furore. Das Album gilt als Meilenstein für groovigen und sozialkritischen Jazz.» Die Musiker seien damals unvorbereitet und improvisierend aufgetreten, was in einer frischen und unbelasteten Spielweise zum Ausdruck gekommen sei. «Sie kreierten etwas unglaublich Greifbares», so Feusi. «Ihnen gelang ein einmaliger Wurf.» Diese Aufnahmen hätten ihn über mehr als zwei Jahrzehnte begleitet und massgebend inspiriert. Mit dem Projekt «Swiss Movement – Next Generation» wolle er eine CD produzieren, die unter ähnlichen Rahmenbedingungen entstanden sei wie jene von 1969. Laut Feusi befindet sich das Projekt in der Abmischphase.Das Album soll nächstes Jahr auf den Markt kommen. Wer weiss, vielleicht wird auch dieses Projekt ein einmaliger Wurf?

Weitere Infos

www.feusi.net

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

13.10.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/LX5AZf