Das Akkordeon-Orchester Wollerau bot den Besuchern gewohnheitsgemäss ein hochklassiges Konzert. Bild Kurt Kassel
Das Akkordeon-Orchester Wollerau bot den Besuchern gewohnheitsgemäss ein hochklassiges Konzert. Bild Kurt Kassel

Musik

Musikalisch den Frühling begrüsst

Gestern lud das Akkordeon-Orchester Wollerau – zum letzten Mal – zu seinem Jahreskonzert in den Burgsaal des Verenahofs.

Das Publikum war mit grosser Vorfreude im Burgsaal des Verenahofs erschienen. Das Jahreskonzert des Akkordeon-Orchesters Wollerau ist ein sicherer Garant für beste Unterhaltung. So war es nicht verwunderlich, dass sich etwas Melancholie verbreitete, als Vereinspräsidentin Cécile Banz bekanntgab, dass dies das wohl letzte Konzert im Verenahof sei. Ab nächstem Jahr plane man ein gemeinsames Konzert mit einem anderen grossen Akkordeonorchester, und dafür sind die Lokalverhältnisse eindeutig zu klein.

Vom Ländler bis zum Rock’n‘Roll

Das Programm war sehr vielseitig: vom sentimentalen «You rise me up» oder der Musette «Plaisir d’amour» über «Miss Marpel’s Theme» aus dem gleichnamigen Krimi bis hin zu den Ländlern «Im Örgelihus» von Ernst Jakober und «S’isch Kafizyt» von Ernst Birchler. Letzterer widmete dieses Lied seiner Frau Vreni, die im Akkordeon-Orchester Wollerau seit vielen Jahren mitspielt. Die Ansage des Stücks «Classical Nonsense Parade» im Stil des TV-Spots für Fischer Bettwaren in Au-Wädenswil hatte die Lacher auf seiner Seite.Im bunt zusammengewürfelten Medley erkannte man bekannte Melodien wie «Triumphmarsch» aus der Verdi-Oper «Aida» oder den Walzer «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss.Als viel beklatschte Zugabe spielten die begabten Akkordeonisten zum Abschluss «Just a Gigolo». Einmal mehr haben sie am Samstag zusammen mit ihrem Dirigenten Werner Jung ihr grosses musikalisches Können unter Beweis gestellt und das Publikum begeistert. Im Anschluss an das Konzert wurde das Mittagessen von Mitgliedern des befreundeten Akkordeon Orchesters Luzern serviert, und zur Unterhaltung spielte danach das Akkordeonduo Doris und Willy Näf-Häusermann.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Kurt Kassel)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

03.04.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/g2kYfX