25-jährig und kein bisschen Jazz-müde: Die Let’s Go Big Band begeisterte in der Wollerauer Riedmatt-Turnhalle mit versierten Musikern, einem reichhaltigen Repertoire und für einmal mit typisch wollerauerischen Klängen. Bild Christina Teuber
25-jährig und kein bisschen Jazz-müde: Die Let’s Go Big Band begeisterte in der Wollerauer Riedmatt-Turnhalle mit versierten Musikern, einem reichhaltigen Repertoire und für einmal mit typisch wollerauerischen Klängen. Bild Christina Teuber

Musik

Wollerau startet 2017 im jazzigen Kleid

Am Samstag erklang die Mehrzweckhalle Riedmatt in Wollerau in jazzigen Klängen. Erwin Füchslin spielte mit seiner Let’s Go Big Band aber nicht nur typische Swingmusik. So wurde das «Wollerauer-Lied» auf swingende Weise neu interpretiert.

Es hat auch ein paar Wollerauer in der Big Band dabei. Mal schauen, wie das rauskommt», begrüsste Marco Steiner, Mitglied der Kulturkommission Wollerau, die rund 280 Besucher in der Mehrzweckhalle Riedmatt mit einem Augenzwinkern. Die Sterne für ein gelungenes Neujahrskonzert im Rahmen der Veranstaltungsreihe «800 Jahre Wollerau» standen gut. Genau vor acht Jahren hat die Let’s Go Big Band am selben Ort gespielt – ebenfalls mit der Sängerin Yasmine Meguid als Spezialgast. So wusste auch sie am Samstag mit ihrer jazzigen Stimme das Publikum zu überzeugen.

Geburtstagsgeschenk für Wollerau

Der Höhepunkt des Abends war die Neufassung des «Wollerauer-Lied», das ursprünglich von Thuri Bürgler für den Jodelclub Luegisland geschrieben worden war. Wie eine Big Band darauf kommt, ein solches Lied zu spielen? «Ich habe die Melodie vorher nicht gekannt. Die Kulturkommission Wollerau hat uns gebeten, das Stück doch am Neujahrskonzert zu spielen. Statt dass wir es uns einfach gemacht und abgelehnt haben, entschieden wir uns für ein Experiment mit Arrangeur Roger Näf und schneiderten dem Lied ein neues, jazziges Kleid. Es ist unser Geschenk an das Geburtstagskind Wollerau», erklärte Erwin Füchslin, Dirigent der Let’s Go Big Band. Das Experiment gelang, das neue «Wollerauer- Lied» im «swingenden» Kleid entzückte durch seine unbeschwert fröhliche Art das Publikum. Ein gelungenes Geburtstagsgeschenk.

Heimspiel für Musiker

Obwohl die Big Band aus Einsiedeln ist, hat sie einiges mit Wollerau gemeinsam. So war das Konzert in der Mehrzweckhalle Riedmatt ein Heimspiel für Pianist Michael Hess aus Wollerau. «Und sie passen auch farblich mit ihren roten und blauen Fliegen zum Wollerauer Wappen», scherzte Kulturkommissionsmitglied Marco Steiner am Ende des Konzerts. Mit zahlreichen Ohrwürmern und exotischen Swingnummern gelang der Start in die Veranstaltungsreihe «800 Jahre Wollerau» glänzend. «Ich wünsche Wollerau auf den 800. Geburtstag, dass es friedlich,modern und bodenständig bleibt», so die Glückwünsche von Erwin Füchslin.



Bandleader Erwin Füchslin begeisterte mit seiner Let’s Go Big Band. Die Sängerin Yasmine Meguid komplettierte mit ihrer jazzigen Stimme.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Christina Teuber)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

16.01.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/ynAwQP