Kapelle Illgauergruess - 1

Volkskultur

Musik

Kapelle Illgauergruess

Illgau

Die Formation hat sich in all den Jahren ihres Bestehens landauf, landab einen vorzüglichen Namen geschaffen. Die verschiedenen Aufnahmen der Kapelle haben einen festen Platz in Radioprogrammen und die Formation war auch schon in Fernsehsendungen zu Gast.

Im Jahre 1970 vom Illgauer Klarinettisten und Saxophonisten Sebi Heinzer und seinen damaligen Musikkollegen Toni Bürgler, Walter Rickenbacher und Fridel Bürgler gegründet, besteht die Kapelle „Illgauergruess“ nun schon seit 30 Jahren.

Bis 1978 spielte die Formation in der Besetzung Bläser (Klarinette, Saxophon), zwei Handorgeln und Bass. In der Folge wurde während mehreren Jahren – und auch heute noch sporadisch – das Klavier als Begleitinstrument eingesetzt. Seit September 1994 wird wieder vermehrt und hauptsächlich im „alten Stil“ (wie früher) mit Bläser, zwei Handorgeln und Bass musiziert. Warum diese Kehrtwendung?

Sebi Heinzer erklärt dazu, dass der spezielle Innerschwyzer-Stil, den die Kapelle „Illgauergruess“ in den siebziger Jahren mit grösstem Erfolg gepflegt hatte, heut fast nicht mehr zu hören sei. Darum sei es ihm und seinen neuen wie alten Mitspielern ein besonderes Anliegen, diese Spielart wieder aufleben zu lassen.

Es liege allen ausdrücklich am Herzen, alte und ältere, unverfälschte Ländlermusik in sauberer, lüpfiger und rassiger Weise zu interpretieren. In der Besetzung des „alten Stils“ wirken heute neben Sebi Heinzer (Klarinette und Saxophon) folgende Musikanten mit: Sepp Lagler (Bass), Sebi Henggeler  (2. Handorgel), Sebi Heinzer, Klarinett und Christian Rickenbacher  (1. Handorgel)

Im umfangreichen Repertoire der Kapelle finden sich vorwiegend Tänze, die ganz allgemein sehr selten oder gar nicht mehr zu hören sind, von Altmeistern wie Kasi Geisser, Jost Ribary,  Hermann Lott, Kaspar Muther, Heiri Meier, Lorenz Giovanelli, Leo Kälin und anderen. Die Formation hat sich in all den Jahren ihres Bestehens landauf, landab einen vorzüglichen Namen geschaffen und sie wird für Veranstaltungen verschiedenster Art wie Heimat- und Jodlerabende, Aelplerkilbi, Hochzeiten, Firmen- und sonstige Privatanlässe oder auch zum Tanz und Unterhaltung in Ländlermusiklokalen engagiert. Die Verschiedenen Schallplatten- und CD-Aufnahmen der Kapelle „Illgauergruess“ haben einen festen Platz in Radioprogrammen und die Formation war auch schon in Fernsehsendungen zu Gast. Besonders gerne erinnert sich der Kapellmeister an eine lustige und erfolgreiche Kreuzfahrt im Mittelmeer.

Adresse

Büel 23
6434 Illgau

Kontakt

Kapelle Illgauergruess
Seebi Heinzer
Büel 23
6434 Illgau
sebi.heinzer@illgauermusig.ch
041 830 10 46

Kategorie

  • Ländlermusik

Anzahl Musikanten / Sänger bei öffentlichen Auftritten

  • Quartett

Aktivität

  • CD / LP / MC erhältlich
  • Auftritt im Fernsehen

Buchbares Unterhaltungsprogramm

  • Wir bieten Unterhaltung an geschäftlichen Anlässen
  • Wir bieten Unterhaltung an privaten Anlässen
  • Wir bieten Unterhaltung an Hochzeiten

Webcode

schwyzkultur.ch/GCBx1d