Marcel Schmuki - 1
(c) Fotopoetin Jen Preusler
(c) Fotopoetin Jen Preusler
(c) Fotopoetin Jen Preusler
(c) Fotopoetin Jen Preusler

Bühne

Marcel Schmuki

Immensee

Sänger - Lieder à la carte. So heisst das aktuelle Programm für Geniesser, notorische Rosinenpicker und Ewigsuchende, die sich nie entscheiden können aber immer das Beste wollen. Kein fixes Programm. Kein Konzert im üblichen Sinn. Nur eine Speisekarte und Sie. Als wählerischer Gast mit der Serviette im Anschlag. Schmeckt am besten mit einem exquisiten 4-Gang-Menü im Restaurant. Oder erfrischend, eiskalt und on the rocks auf der Bühne.

Biografie:

1973: Geboren in Uster ZH (und das trotz St.Galler-Staatsbürgerschaft)
1979: Erster Kontakt mit einer Blockflöte. Zwei Jahre später: steiler Aufstieg Richtung Querflöte. Zwischendurch malträtiere ich auch das Klavier, welches bei uns zu Hause im Speisezimmer steht...
1984: Endlich krieg ich eine Gitarre und Gitarrestunden (mein Interesse für Flöten und andere Instrumente flaut in der Folge merklich ab). Mani Matter und erste vierstimmige Kompositionen. Lieblingstonart: D-Moll. Lieblingsfarbe: blau.
1986: Ergänzend zum Lateinunterricht im Kapuziner-Kollegium St.Antonius Appenzell entsteht eine Band mit Namen „Atrox“ (lat. „blutig, grausam“). Dank Elektrogitarre und hochpotentem Amp entdecke ich nun Heavy- und Speed-Metal. Lieblingsfarbe: schwarz. Lieblingstonart: weiche Plektrons und verzerrte 5er-Griffe.
1990: Den Kapuzinern wird mein Gitarrespiel zu laut, sodass ich meine Lateinstudien an der Stiftsschule Engelberg bei den Benediktinern fortsetze (tadelloser Lateinunterricht, leider eher garstige Haltung gegenüber Elektrogitarren; meine Ibanez fängt an, im Kasten zu verrosten).
1993: Die Ibanez rostet in wechselnden Kleiderschränken weiter. Das Studium gallo- und iberoromanischer Sprachen und Literaturen an der Universität Freiburg führt mich via Barcelona unweigerlich zu Brassens und Brel. Rückkehr zum früheren Farbspektrum und Aufbau
eines Repertoires mit französischen Chansons auf meiner ersten Klampfe.
2001: Die Universität hat mich für reif befunden und entlässt mich mit einem Gymnasiallehrerdiplom auf den Arbeitsmarkt. In der Westschweiz (Peseux) unterrichte ich, was ich nicht studiert habe (Deutsch) und versuche den Welschen Matter in Prosaübersetzungen näher zu bringen (der Versuch ist trotz Röstigraben erfolgreich).
2005: Inmitten meiner inzwischen beträchtlich angewachsenen Plattensammlung mit französischen Chansons ereilt mich die urplötzliche Erkenntnis, dass ich schon immer eigene Lieder schreiben wollte. Ich nehme Bleistift und Papier zur Hand und bin überzeugt: ich werde hunderte von Songs schreiben - bald! ... Zwischenzeitlich kaufe ich mir die Gitarre, die ich seit langem kaufen wollte und miete ein Studio.
2008: In meinem Studio liegen Blätter kreuz und quer. Ich habe nicht hunderte von Songs geschrieben ..., aber diesen Winter will ich mein erstes Programm spielen. „Lieder à la carte“ wird geboren ...
2009: Zu den fünf Gitarren in meinem Studio gesellt sich ein E-Piano. Die Gitarren sind neidisch. Ich bin begeistert. Histoire à suivre ...

Adresse

Marcel Schmuki
Eichlistrasse 11
6405 Immensee

Kontakt

Marcel Schmuki
Eichlistrasse 11
6405 Immensee
m.schmuki@gmx.ch
041 850 33 50
078 689 67 78

Kategorie

  • Sänger /in

Webcode

schwyzkultur.ch/nyDQjc