Verein Pro Schloss Pfäffikon  - 1

Dies & Das

Kunst & Design

Verein Pro Schloss Pfäffikon

Pfäffikon SZ

Der Verein "Pro Schloss Pfäffikon" wurde am 16. August 1983 gegründet, um die dringend notwendige Restauration der Schlossanlage zu ermöglichen.

Der Verein "Pro Schloss Pfäffikon"

    * hat bei der Restaurierung der Schlossanlage tatkräftig mitgeholfen,
    * hilft den Schlossturm und den Graben zu erhalten,
    * setzt im Schlossturm kulturelle Akzente für seine Mitglieder und die Öffentlichkeit.

Der Verein "Pro Schloss Pfäffikon" wurde am 16. August 1983 gegründet, um die dringend notwendige Restauration der Schlossanlage zu ermöglichen. Innert kürzerster Zeit konnten die erforderlichen Millionen zusammengebracht und die Arbeiten in Angriff genommen werden. Mit der Einweihung von Turm, Wassergraben und Kapelle im Jahre 1988 war das erste Vereinsziel erreicht!

Seit dieser Zeit ist der Schlossturm zu einer nicht mehr wegzudenkenden Stätte der Kultur geworden. Konzerte verschiedenster Musikgattungen, Cabarets, Lesungen, Vorträge, Ausstellungen aller Art, etc. werden angeboten.

Damit dies auch in Zukunft geschehen kann, benötigt der Verein "Pro Schloss Pfäffikon" weitere Mitglieder. Da Veranstaltungen mit zum Teil sehr grossem materiellen Aufwand verbunden sind, braucht es Kulturliebhaber und Idealisten, welche die breitgefächerten Projekte unterstützen.

Als Mitglied werden sie nicht nur mit dem jeweiligen Kulturprogramm bedient, sondern Sie sind auch eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen.

Fühlen Sie sich angesprochen? Wenn ja, werden Sie Mitglied und schon sind Sie bei der nächsten Veranstaltung dabei.

Adresse

8808 Pfäffikon SZ

Preis

Einzelmitglied (CHF 40.- pro Jahr)
Familienmitglied (CHF 60.- pro Jahr)

Kontakt

Daniel Landolt
Rebmattli 88
8832 Wilen
info@schlossturm.ch
+41 43 844 66 88

Kategorie

  • Kunstförderung / Kulturförderung

Zielgruppe

  • Offen für alle

Engagement

  • Ambitionierter Verein / Gruppe

Aufnahme & Anforderung

  • Wir suchen Aktivmitglieder

Webcode

schwyzkultur.ch/nYvuMh