der stolze Rabe
der stolze Rabe
René Gertsch (1939-2007) Organisation der Ausstellung  von Anni Gertsch - 1
René Gertsch (1939-2007) Organisation der Ausstellung  von Anni Gertsch - 1
René Gertsch (1939-2007) Organisation der Ausstellung  von Anni Gertsch - 1
René Gertsch (1939-2007) Organisation der Ausstellung  von Anni Gertsch - 1

Dies & Das

Kunst & Design

René Gertsch (1939-2007) Organisation der Ausstellung  von Anni Gertsch

Siebnen

RENÉ GERTSCH ,

ART-BRUT  AUSSTELLUNG BIS DEZEMBER 2017                             

IM GASTHAUS HOTEL STAUSEE
AM WÄGITALERSEE
8858 INNERTHAL (SZ)
_____________________________________________________
''IN DER PRACHT DER FARBEN''
FASZINIERENDE TIER-UND BERGWELT
_____________________________________________________


AUSDRUCKSSTARKE BILDER VON RENÉ GERTSCH (Zouquet) 1939/2007
''DER KLEINE MALER''
Der Bauernsohn René Gertsch wurde am 30.05.1939 in la Brévine (dem Sibirien der Schweiz) geboren.
Es ist die Weite , die Einsamkeit und das Leben mit den Tieren, die seine innere  Bilderwelt prägte. Von den Einheimischen wurde er nur mit seinem Spitznamen 'Zouquet' gerufen.
Ab den 60er Jahren arbeitete er als Skilehrer in Davos, dort lernte er die Welt der Berge kennen und in seiner Naturverbundenheit  strömten nun die Farben aufs Papier.
Bald wurde alles zur Malfläche , ob Karton, Leinwand, Papier, Couverts, Tortenkartons und vieles mehr.
Als Autodiktat entwickelte er ein Gespür für seinen ganz eigenen Stil, den Kenner heute als kraftvoll, lebhaft, archaisch, ausdrucksstark, farbenintensiv, prägnant und einzigartig bezeichnen, eben RENÉ GERTSCH
In malerischer Inspiration wurden seine Werke immer  farbiger. Seine Objekte liebten die Freiheit wie er selbst und liessen sich    in kein Schema platzieren.
Sie sprechen uns an: ich bin die Katze, der Berg, die Geiss, das Abendrot, ja die Farbe selbst.
Seine Ausdrucksweise ist die Malerei geworden und René Gertsch wurde zum Künstler seiner eigenen Art.
Trotz zwei Herzinfarkten hat René Gertsch, alis Zouquet weiter gemalt, auch in seinen letzten Tagen, als er so stark gezittert hat, dass er seinen rechten Arm mit dem Linken stützen musste, damit er den Pinsel führen konnte. mit viel Kraft hat er in den drei Tagen vor seinem Tod am 3. Juli 2007  auch noch viele seiner Werke signiert, wohl im Wissen darum, dass aus dem  ''kleinen Maler'' ein anerkannter Maler geworden ist, der Grossartiges geschaffen hat, ohne sich dessen bewusst gewesen zu sein.

Was bleibt:  IST DIE ERINNERUNG DIE IN DEN BILDERN WEITERLEBT.
Im Andenken Annianita Gertsch



BIOGRAFIE
Gertsch - der kleine Maler,

Adresse

René Gertsch (1939-2007) Organisation der Ausstellung von Anni Gertsch
8854 Siebnen

Kontakt

René Gertsch (1939-2007) Organisation der Ausstellung  von Anni Gertsch
anni gertsch
8854 Siebnen
gertsch.an-re@bluewin.ch
079 420 79 67

Kategorie

  • Malerei / Airbrush
  • Weitere Kunst / Kultur

Webcode

schwyzkultur.ch/GCRTVG