Blasorchester Siebnen - 1
Blasorchester Siebnen - 1
Blasorchester Siebnen im KKL
Blasorchester Siebnen im KKL

Musik

Blasorchester Siebnen

Siebnen

Das Blasorchester Siebnen wurde 1898 als ländliche Dorfmusik gegründet und gestaltet seit über 35 Jahren in der Höchstklasse auch die nationale und internationale Szene der sinfonischen Blasorchester aktiv mit.

Das Blasorchester Siebnen ist ein rund 80-köpfiges sinfonisches Blasorchester aus dem Kanton Schwyz. Gegründet 1898 als ländliche Dorfmusik, dürfen wir seit über 35 Jahren in der Höchstklasse auch die nationale und internationale Szene der sinfonischen Blasorchester aktiv mitgestalten.

Das Blasorchester Siebnen wurde 1898 gegründet und hat sich von einer ländlichen Dorfmusik zu einem bekannten Blasorchester entwickelt, das gleichzeitig über das Jahr hin weiter alle Funktionen des Dorfvereins von Siebnen erfüllt. Das sinfonisch besetzte Blasorchester der Höchstklasse musiziert heute in einer Besetzung von rund 80 Musikerinnen und Musikern.

Das Orchester steht seit Anfang 2011 unter der musikalischen Leitung von Blaise Héritier. Ehrendirigent Tony Kurmann hatte zuvor ohne Unterbruch volle 37 Jahre erfolgreich als Dirigent gewirkt.

Das Blasorchester Siebnen ist bestrebt, die schweizerische Blasmusikszene mit qualitativ hochstehenden Leistungen langfristig mitzugestalten. Es will einem kulturell vielseitigen Publikum die breite Platte seines blasmusikalischen Wirkens in den Stilrichtungen Klassik, Unterhaltung und Jazz näherbringen. So wurde z.B. 2002 die Skywind Symphony erfolgreich uraufgeführt, die der bekannte Jazzmusiker George Gruntz im Auftrag des Blasorchesters Siebnen komponiert hatte.  2015 sahen über 1400 Konzertbesucher drei sehr erfolgreiche Aufführungen der „Queen Symphony“, die das Blasorchester Siebnen zusammen mit über 80 Mitwirkenden des renommierten Teamchors Jona einstudiert hatte.

Zu den besonderen Ereignissen zählen immer auch die Eidgenössischen Musikfeste, bei welchen das Blasorchester Siebnen in der Kategorie Höchstklasse über drei Jahrzehnte hinweg regelmässig Spitzenplätze belegte. So sicherte sich das Orchester 2016 mit dem 1. Rang den Schweizer Meistertitel in Montreux, war es doch 2011 in St. Gallen noch der hervorragende 6. Rang. Neben der zweimaligen glanzvollen Teilnahme am „World Music Festival“ WMC in Kerkrade (NL) in den Jahren 1985 und 2009 wurde in den letzten Jahren auch ein weiterer langgehegter Wunsch Realität: Eine einwöchige Reise nach Valencia an den „Certamen Internacional de Bandas de Musica“ CIBM. Das Blasorchester Siebnen erlebte am 9. Juli 2004 auf der „Plaza de Toros“ in Valencia wohl den absoluten Höhepunkt in der über 100-jährigen Vereinsgeschichte und erreichte am CIBM einen ersten Preis. Zur Tradition geworden sind die hochstehenden Frühlings- und Winterkonzerte in der Stockberghalle Siebnen, die live aufgenommen und seit 1996 als CD herausgegeben werden.

Damit diese musikalischen Leistungen möglich sind, probt das Blasorchester Siebnen in der Regel einmal wöchentlich im Probelokal im Kraftwerk. Dank der guten Zusammenarbeit und dem wohlwollenden Entgegenkommen der AG Kraftwerk Wägital in Siebnen ist es dem Blasorchester Siebnen möglich, ohne Platzprobleme zu üben.

Adresse

8854 Siebnen

Kontakt

Blasorchester Siebnen
Postfach
8854 Siebnen
praesi@blasorchester.ch

Kategorie

  • Blasmusik / Brassband
  • Orchester

Engagement

  • Regelmässige Treffen

Webcode

schwyzkultur.ch/XumHAZ