Marcel Schneider - 1
Marcel Schneider - 1

Bühne

Marcel Schneider

Alpthal

Marcel Schneider brach früh die Schauspielschule ab und ging als Autodidakt auf Ochsentour. Später diplomierte er auf der Fachhochschule in Journalismus mit einer kritischen Arbeit zu Talkshows. Mittlerweile liegt der Fokus auf Lesungen.

Marcel Schneider (geb. 1.7.72) arbeitete auf Postämtern und Banken, war u.a. Verkäufer, Taxifahrer, Journalist. Mit 22 brach er die Schauspielschule ab, machte Matura mit 28, diplomierte auf der Fachhochschule in Journalismus mit einer kritischen Arbeit zu Talkshows, da war er 32. „Es gibt die Frage, macht man aus seinem Leben etwas Asketisches oder etwas Leidenschaftliches? In letzter Instanz bringt Askese weniger Erlebnisse.“ Nach 10 Jahren Leiden und Schaffen auf der Bühne und im Film besetzte ihn der international renommierte Regisseur Simon Aeby 2015 in der Hauptrolle des Alex Darkley in NIGHTFALL. Dem Film war leider kein gutes Omen beschieden, er fiel durch und seither sind Bühne und Film nicht mehr das einzig Wahre. Der Vortragstisch hat übernommen, es sind jetzt Lesungen, die für Marcel Schneider im Zentrum stehen; seine Bibliothek umfasst über 4000 Bücher aus deutschen Literatur.

Film:
Nightfall / Regie: Simon Aeby (2015, Kino), Alex Darkley
True Love Ways / Regie : Mathieu Seiler (2014, Kino), André
Standby / Regie : Roberto Cancellara (2014, KF), Klon
Blue Hotel / Regie : Roberto Cancellara (2011, KF), Fremder
Metamorphobia / Regie : Roberto Cancellara (2010, KF), Gregor Samsa
Easy Tiger / Regie : Alkmini Boura (2008, KF), Tom
Das Missgeschick / Regie: Nayan Niazi (2008, KF), Gustav
Noir / Regie: Roberto Cancellara (2007, KF), Philip Noir
Block / Regie: Simon Jaquemet (2007, KF), Polizist
Nebenwirkungen / Regie: Manuel Siebenmann (2007, TV), Journalist
Geschichte fast ohne Drachen / Regie: Simon Sturzenegger (2006, KF), Protagonist
Verflixt verliebt / Regie: Peter Luisi (2004, Kino), Regieassistent
Der Brand von Egliswil / Regie: Rafael Koller (2002, TV), verliebter Jüngling
Der Tod der Elsa Baskoleit / Regie: Marcel Schneider (2001, KF), Erzähler
Orgienhaus / Regie: Mathieu Seiler (2000, Kino), Tankwart

Theater:
Clara's Briefe (hist. Überlieferung, Regie: Roland Ulrich), div. Bühnen in CH, 2012
Die Tagebücher von Adam und Eva (Mark Twain), div. Lesungen in Zürich, 2008
Obduktion der Menschlichkeit (Zürich, Theater Rigiblick, Regie: Jürg von Ins), 2007
Don Quijote (Aarau, Regie: Peter Voellmy/Buch: M. de Cervantes), 2006
Deutsche Dichtung (Zürich, Regie: Jürg von Ins/diverse Autoren), 2006
Diverse Erzählrollen (Zürich, Regie: Federico Pfaffen u.a.), 2006/07
Dirty Dishes (Zürich, Regie: Wolfgang Beuschel/Buch: Nick Whitby), 2005

Adresse

Marcel Schneider
Bogenfangstrasse 2
8849 Alpthal

Kontakt

Marcel Schneider
Bogenfangstrasse 2
8849 Alpthal
info@marcelschneider.ch
079 512 41 21

Kategorie

  • Schauspieler
  • Sprecher /in

Aktivität

  • Berufskünstler
  • Auftritt im Fernsehen

Webcode

www.schwyzkultur.ch/HAFTRX