Trio Trachtenmeitli: Die drei 7-jährigen Mädels Annett Dubacher (von links), Sarina Wehrle und Alisa Trummer holten sich bei ihrem Vortrag ein «sehr gut». Bild Christoph Jud
Trio Trachtenmeitli: Die drei 7-jährigen Mädels Annett Dubacher (von links), Sarina Wehrle und Alisa Trummer holten sich bei ihrem Vortrag ein «sehr gut». Bild Christoph Jud

Nachrichten

100 Kinder zeigten ihre Künste

Am 7. Chlefäli-Turnier in Steinen bewiesen knapp 100 Kinder den rund 200 Zuhörenden im Saal, dass dieser kulturelle Brauch auch in Steinen sehr grossen Anklang bei den Kindern findet.

Der Mayday-Club Steinen ist ein reiner Männerverein. Der 1990 gegründete Geselligkeitsverein führt seit sechs Jahren mit Erfolg das in Steinen bis dahin nicht mehr abgehaltene Priis-Chlefele unter dem Namen Chlefäli-Turnier durch. Die 24 Mitglieder engagieren sich mit diesem einzigen Anlass für die Öffentlichkeit – ansonsten frönen sie unter sich den gemütlichen Grill- und Herrenabenden. Vor dem Chlefäli-Turnier begeben sich jeweils einige Mayday-Mitglieder, die das Chlefele gut beherrschen, zu Beginn der Fastenzeit in die Schule und erklären den Kindern das Chlefele und verteilen auch Chlefeli an jene Kinder, die noch keine besitzen. Nach mehrwöchigem Training spielten am vergangenen Samstag rund 100 Kinder auf der Bühne der Turnhalle Steinen in Einzel- oder Gruppenkategorien vor der Jury. Dieser gehörten der Tambour Martin Schibig und der Hornist Philipp Schulze an. Mayday-Mitglied Manuel Heinzer zeigte sich im Gespräch mit dem «Boten» sehr erfreut über die gezeigten Leistungen. «Viele haben auch eine Choreografie einstudiert, oder sie haben sich verkleidet.» Aufgefallen war dieses Jahr ein Knabe, der einen Ländler ab CD abspielen liess und dazu mit den Chlefeli spielte. Jedes Kind bekam am Schluss einen Spitzbueb (Gebäck) in Form eines Chlefeli, ein Spiel «4 gewinnt» und ein Set Leuchtstifte. Die Sieger durften ein übergrosses Chlefeli mit einer Inschrift entgegennehmen.

Bote der Urschweiz / Christoph Jud

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

25.03.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/RtuNry