Geehrte Mitglieder, die anwesend waren (von links): 25 Jahre, Franz Holdener; 10 Jahre, Andrea Marty; Gründungsmitglieder und 50 Jahre, Anni Marty, Adelbert Horat, Theres Wiget und Josef Reichmuth. Foto: zvg
Geehrte Mitglieder, die anwesend waren (von links): 25 Jahre, Franz Holdener; 10 Jahre, Andrea Marty; Gründungsmitglieder und 50 Jahre, Anni Marty, Adelbert Horat, Theres Wiget und Josef Reichmuth. Foto: zvg

Nachrichten

13 Gründungsmitglieder wurden geehrt

Präsident Armin Hollenstein führte zügig durch die Versammlung. «Egal, wie weit ein Weg ist, man muss den ersten Schritt tun», war das Motto zu dieser Jubiläums-Versammlung.

So begrüsste er die 47 anwesenden Mitglieder, darunter 7 Ehrenmitglieder. Herzlich willkommen waren auch der Obmann der Kantonal Schwyzer Trachtenvereinigung Beat Müller sowie drei neue Mitglieder. Nach einer Schweigeminute für die zwei verstorbenen Mitglieder Meiri Lagler-Mächler und Josy Reichmuth leitete der Präsident gleich zum Nachtessen über. Als alle mit einem sensationellen Nachtessen gestärkt waren, begann die eigentliche Versammlung. Das Protokoll der Aktuarin Rita Nussbaumer wurde ebenso genehmigt, wie der leicht positiv ausgewiesene Kassabericht der Kassierin Marina Cavelti.


Drei neue Mitglieder


Es wurden Dani Wiss aus Oberiberg, Ruedi und Martin Fassbind aus Illgau im Verein willkommen geheissen; sie werden die Trachtentanzgruppe verstärken. Um in der Tanzgruppe den Frauenanteil zu erhöhen, wird Andrea Marty auch in der Tanzgruppe aktiv mitmachen. Die Wahlen verliefen reibungslos. Für weitere zwei Jahre wurden in ihren Ämtern bestätigt: Präsident Armin Hollenstein, Kassierin Marina Cavelti, Aktuarin Rita Nussbaumer, Jodelleiterin Lisbeth Marty sowie die erste Rechnungsprüferin Andrea Marty. Nach einem Jahr ohne offizielle Tanzleitung konnte Astrid Hollenstein, die diese Gruppe bereits in den Jahren 2003 bis 2011 erfolgreich geleitet hat, für diese Aufgabe gewonnen werden und wurde ebenfalls einstimmig gewählt.


Ehrungen


Luzia Horat wurde für zwei Jahre als zweite Beisitzerin verdankt und wird im Vorstand durch die neue Tanzleiterin wieder ersetzt. Andrea Marty, die seit zehn Jahren Mitglied ist, durfte ein Steinfässli entgegennehmen. Gleich zwei Mitgliedern konnte dieses Jahr das Geschenk für 25 Jahre Mitgliedschaft überreicht werden. Es sind dies Lisa Reichmuth und Franz Holdener. Gleich 13 Mitglieder durften dieses Jahr als Gründungsmitglieder für 50 Jahre Mitgliedschaft gefeiert und ihnen ein beschrifteter Holzteller, mit Fleisch und Käse belegt, überreicht werden. Die grosse Freude über dieses Geschenk war allen ins Gesicht geschrieben. Ausführlich berichteten der Präsident Armin Hollenstein allgemein über das vergangene Vereinsjahr, wie auch stellvertretend für die Tanzgruppe und die Jodelleiterin Lisbeth Marty über die Aktivitäten im abgelaufenen Vereinsjahr. Der Präsident Armin Hollenstein sprach in seinem Jahresbericht von einem kurzweiligen Vereinsjahr. Das Kantonale Trachtenskirennen im Hoch-Ybrig mit sensationellen Einzelresultaten und dem erneuten Gruppensieg war ein hervorragender Start ins neue Vereinsjahr. Der Vereinsjass und die Teilnahme an der 81. Kantonalen DV in Muotathal waren ebenfalls mit guter Beteiligung der Ybriger Trachtenleute ein Erfolg. Auch die Gratulation zur silbernen Hochzeit von Sonja und Ruedi Fässler sowie Astrid und Armin Hollenstein gehörte zur angenehmen Aufgabe einer Delegation. Der Vereinsausflug am 17. Juni bleibt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern in positiver Erinnerung. Der Höhepunkt war das Herbstfest am 9. September mit nur positiven Rückmeldungen. Mit neu einstudierten Darbietungen der Trachtentanz- sowie der Trachtenjodelgruppe konnten die Anwesenden so richtig begeistert werden. Auch die traditionellen Brauchtumsdarbietungen zum Thema «Schindälä» wussten zu imponieren und die lüpfige Tanzmusik rundete das Fest ab. Der Kantonale Trachtenjass, an dem alle Podestplätze den Gästen gegönnt wurden, war mit 84 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wieder fair, aber relativ schwach besucht.


Rückblick Tanzgruppe


Die Trachtentanzgruppe probte insgesamt 23 Mal. Am 1. August unterhielten beide Gruppen in Euthal zum Nationalfeiertag die anwesenden Gäste. Dazu kam der grosse Auftritt am Herbstfest, bei dem die neu einstudierten Tänze zum Besten gegeben werden durften. Stolz konnten die fleissigsten Probenbesucherinnen un Probenbesucher erwähnt werden, wobei Marina Cavelti und Vreni Kälin die konstantesten Mitglieder darstellten, gefolgt von Beat Marty und Iris Fässler. Mit einem Dankeschön an alle Tänzerinnen und Tänzer für die Unterstützung und die gemütlichen Stunden schloss stellvertretend der Präsident – mit einem Versprechen für eine neue Tanzleitung – seinen Bericht ab.


Rückblick Jodelgruppe


Die Trachtenjodelgruppe erlebte ein intensives Jahr, hatte 25 Proben angesagt und konnte an 12 Auftritten ihr Können unter Beweis stellen. Von Geburtstagen, Jodlerabenden, Jodlermessen, Alpgottesdiensten bis hin zum grossen Herbstfest waren abwechslungsreiche Anlässe angesagt. An der Radiosendung «Zogä am Bogä» durften sie sich ebenfalls von der besten Seite zeigen. Auch ein gemütlicher Chlausabend gehörte ins Programm der Gruppe. Die Jodelgruppenleiterin Lisbeth Marty erwähnte die fleissigsten Probenbesucher. Dabei schwangen Urs Flühler, Rita Kälin, Luzia Horat, Rita Nussbaumer und Michi Brütsch mit je einer Absenz obenaus.


Jahresprogramm


Das neue Jahresprogramm beinhaltet die Durchführung der Kantonalen Delegiertenversammlung am 6. Mai, die mit einer öffentlichen Jodlermesse in der Pfarrkirche um 9 Uhr startet und danach im MZG Baumeli durchgeführt wird. Das Herbstfest am 8. September und eine Jodlermesse am 9. September um 10.30 Uhr mit anschliessendem Apéro und Ständli für die Bevölkerung gehören ebenfalls zum 50-Jahr-Jubiläum. Auch der Kantonale Trachtenjass ist am 18. November wieder fest im Vereinskalender eingetragen. Als Schlusspunkt richtete der Obmann der Kantonalen Trachtenvereinigung, Beat Müller, Dankesworte an die Mitglieder und wünschte den neuen Mitgliedern sowie der neuen Tanzleiterin viel Erfolg und Freude im Ybriger Trachtenwesen. Die GV konnte um 23.15 Uhr offiziell geschlossen werden.


Einsiedler Anzeiger / mitg.

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

09.02.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/BeP4QB