Ein Freiluftabend im Wintersried: Das «Bote»-Open-Air-Kino lockte heuer erneut viele Zuschauer nach Ibach. Bild Josias Clavadetscher
Ein Freiluftabend im Wintersried: Das «Bote»-Open-Air-Kino lockte heuer erneut viele Zuschauer nach Ibach. Bild Josias Clavadetscher

Nachrichten

3480 besuchten «Bote»-Kino

Das diesjährige «Bote»-Open-Air-Kino konnte bei mehrheitlich schönem Wetter 3480 Besucher verzeichnen. Das sind 989 Besucher mehr als im letzten Jahr. Als Kassenschlager bewies sich diesmal die Komödie «Rien à déclarer».

Das 18. «Bote»-Open-Air-Kino imWintersried in Ibach lieferte mit 3480 Besuchern die bisher zweithöchste Zuschauerbeteiligung. Der bisherige Rekord von 3829 Zuschauern aus dem Jahr 2009 wurde nicht ganz erreicht. Gegenüber dem Vorjahr konnte die diesjährige 18. «Bote»-Open-Air-Kino-Ausgabe einen Zuwachs von 989 Besuchern verzeichnen. Dies sicher auch weil heuer zehn Vorstellungen auf dem Programm standen und das Wetter grossmehrheitlich mitspielte. So konnten die meisten Filme (insgesamt acht Vorstellungen) bei schöner und warmer Witterung genossen werden. Die achte Vorstellung, an welcher der Film «Black Swan» gezeigt werden sollte, musste nach rund 10 Minuten Laufzeit wegen Gewitter und starkem Wind abgebrochen werden. Zudem mussten die Zuschauer beim fünften Film, «Francesco e il Papa», Dauerregen in Kauf nehmen. Und so ist es nicht ganz überraschend, dass dieser Film mit 116 Zuschauern am schlechtesten besucht war.

Erneut Dok-Film weit vorne

Zum Kassenschlager mauserte sich heuer klar die französisch-belgische Komödie «Rien à déclarer». An diesem schönen und warmen Sommerabend gönnten sich 647 Personen einen gemütlichen Open-Air-Abend im Wintersried. Als Publikumsknüller Nummer 2 darf der Dokumentarfilm «Hoselupf» bezeichnet werden, welcher 632 Zuschauer anlockte. Damit schafft es erneut ein Dokumentarfilm in die Top 3 des «Bote»-Open-Air-Kinos. Im letzten Jahr stürmte bereits der Film «Wätterschmöcker» das Podest. Den dritten Platz der diesjährigen Hitliste erreichte die US-Komödie «The Hangover 2» mit 453 Besuchern. Etwas weniger «erfolgreich» war hingegen der Western-Streifen «True Grit» mit Jeff Bridges. Dieser Streifen verzeichnete 227 Zuschauer.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Film

Publiziert am

24.08.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/5Qt7Xd