Der Bundesrat überraschte Goldauer: auf dem Schulreisli am Umzug. (Bild Christoph Jud)
Der Bundesrat überraschte Goldauer: auf dem Schulreisli am Umzug. (Bild Christoph Jud)
Die leckere Versuchung: Hübsche Girls verteilten schmackhafte Häppchen an die dankbaren Zuschauer. Wer konnte/wollte da schon Nein sagen?
Die leckere Versuchung: Hübsche Girls verteilten schmackhafte Häppchen an die dankbaren Zuschauer. Wer konnte/wollte da schon Nein sagen?
Es schneite Konfetti: Die Rossbärg-Häxä verzauberten Goldau in eine Konfetti-Landschaft.
Es schneite Konfetti: Die Rossbärg-Häxä verzauberten Goldau in eine Konfetti-Landschaft.

Nachrichten

3500 Zuschauer am Goldauer Umzug

Was am Samstag in Goldau geboten wurde, war der grösste und vielleicht auch schönste Umzug an einer Goldauer Fasnacht. Rund 3500 Zuschauer standen den über 700 Teilnehmern Spalier.

Es gab allen Grund, am Samstag in Goldau zu strahlen, auch wenn die Sonne als Einzige sich nicht blicken liess. Bei trockener Witterung – aufgefrischt von der kalten Bise – genossen laut OK mindestens 3500 Besucherinnen und Besucher den farbenfrohen, kakofonisch lauten und mit viel Abwechslung gespickten Umzug im Rigidorf. Das Motto der diesjährigen Goldauer Fasnacht heisst «Idée Suisse», welches natürlich auch dem Umzug den Stempel aufsetzte. Die Regierung der Schweiz, der Bundesrat, war vollständig samt Weibel und dem immer noch nicht locker lassenden abgewählten Bundesrat Blocher in Goldau anwesend. OKP Sandro Forni begleitete die hohen Gäste in einem Postauto durch den Umzug. Immer wieder stiegen Bundespräsidentin Calmy-Rey und ihre Ratskolleginnen und -kollegen aus und verteilten Geschenke an die vielen Zuschauenden.



Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

07.03.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/vb41eu