Präsidentin Evi Hupfauf durfte an der Generalversammlung 52 Mitglieder begrüssen. Bild zvg
Präsidentin Evi Hupfauf durfte an der Generalversammlung 52 Mitglieder begrüssen. Bild zvg

Nachrichten

6. Generalversammlung des Chores Singen 60+

Präsidentin Evi Hupfauf durfte 52 Mitglieder begrüssen. Sie erinnerte an Motto und Ziel, die an der Gründungsversammlung im Jahr 2007 von ihr genannt worden waren. Das Motto lautet: «Singen macht Spass, singen macht froh und regt auch die grauen Hirnzellen an.»

Das Ziel war: «Nicht mehr berufstätigen Menschen die Gelegenheit zu geben, in der Gesellschaft – singend – aktiv zu bleiben.» Dieses Motto und dieses Ziel sind weiterhin gültig und werden vom Chor bestens befolgt. D as Protokoll der letzten GV, der Jahresbericht der Präsidentin sowie der Bericht der Dirigentin Yvonne Theiler wurden ohne Einwände mit grossem Applaus bestätigt. Kassier Köbi Thali orientierte gekonnt über die Jahresrechnung 2011. Auch diese wurde ohne Einwände mit Einstimmigkeit und gros-sem Applaus bestätigt und verdankt. Rechnungsrevisorin Elsy Fässler verdankte dem Kassier seine tolle Arbeit und empfahl der Versammlung, im Namen vom abtretenden Revisor Hansjörg Grotzer und dem neuen Revisor Hansruedi Gosteli, die Rechnung zur Annahme. Auch das Budget wurde mit Applaus genehmigt.

Vier neue Mitglieder

Anschliessend wurden vier neue Mitglieder in den Chor aufgenommen. Es sind dies Sonja Cathomen, Elsbeth Reichmuth, Franz Rothlin und Nick Steiner. Allen wurden die Vereinsstatuten übergeben, und sie wurden mit einem herzlichen Applaus willkommen geheissen. Der Verein zählt somit 61 Mitglieder, was den Vorgaben der Präsidentin entspricht, nicht unter 60 Mitglieder zu fallen.

Wahlen

Präsidentin Evi Hupfauf wurde unter grossem Applaus für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Vizepräsident Werner Koch dankte ihr herzlich und gratulierte ihr zum fünfjährigen Jubiläum. Aus seiner Rede nur einige Eigenschaften von Evi, die sie ganz gut charakterisieren: gute Sängerin, gute Organisatorin, lieb zu allen, wie eine Mutter, streng, wenn es sein muss, kompromissbereit, mehrheitsfähig, guter Charakter, arbeitswillig, grosszügig und vieles mehr, aber in erster Linie eine hervorragende Präsidentin. Ein Gutschein, Blumen und ein ganz grosser Applaus der Versammlung rundeten den Dank und die Gratulation ab. Ebenso für weitere zwei Jahre wurden der Kassier Jakob Thali und die beiden Vorstandsmitglieder Cécile Kälin und Yvonne Theiler mit grosser Verdankung der geleisteten Arbeit und einem herzlichen Applaus wiedergewählt. Rechnungsprüfer Hansjörg Grotzer hat aus gesundheitlichen Gründen demissioniert. Seine super geleistete Arbeit wurde verdankt und ein herzlicher Applaus der GV wurde ihm zuteil. 1. Rechnungsprüferin ist nun Elsy Fässler, und 2. Prüfer ist neu Hansruedi Gosteli. Er wurde einstimmig und mit grossem Applaus gewählt. Als Ersatzrechnungsprüfer wurde einstimmig Franz Rothlin gewählt.

Reise ins Appenzellerland

Das Jahresprogramm wurde an alle Mitglieder verteilt. Yvonne Theiler kommentierte das von ihr ausgearbeitete Programm und Jakob Thali die vorgesehene Reise, welche ins Appenzellerland führt. Es scheint wieder ein tolles Jahr zu werden. Um 18.50 Uhr konnte die Präsidentin den offiziellen Teil schliessen. Ein feines Nachtessen aus der «Postküche» wurde serviert, und zwischen Hauptgang und Dessert präsentierte Sängerkamerad Gerhard Camenzind eine tolle Powerpoint Präsentation über die ersten fünf Jahre des Chores «Singen 60+». Bei den Mitgliedern kam dies sehr gut an und wurde mit grossem Applaus verdankt. Als Abrundung des tollen Abends gab das Neumitglied Nick Steiner mit Klavierbegleitung von Franz Hensler den «Schacher Seppeli» zum Besten.

Einsiedler Anzeiger

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

03.04.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/US2y2v