Präsidentin Karin Theiler (ganz links) mit der abtretenden Kassierin Salome Besmer (Zweite von rechts) und deren Nachfolgerin Michelle Ochsner sowie den drei Ehrenmitgliedern (von links) Reto Besmer, Beat Bisig und Roland Kälin. Foto: zvg
Präsidentin Karin Theiler (ganz links) mit der abtretenden Kassierin Salome Besmer (Zweite von rechts) und deren Nachfolgerin Michelle Ochsner sowie den drei Ehrenmitgliedern (von links) Reto Besmer, Beat Bisig und Roland Kälin. Foto: zvg

Nachrichten

79. Generalversammlung der Feldmusik Bennau: zufriedene Gesichter

Nach dem Sieg am letztjährigen Schwyzer Kantonal Musikfest versucht sich die FM Bennau dieses Jahr auch am Eidgenössischen Musikfest in St. Gallen.

Frohgelaunt durfte Präsidentin Karin Theiler am letzen Samstagabend die fast vollzählig anwesenden Aktiv- und Ehrenmitglieder im Vereinslokal Hotel Post in Biberbrugg begrüssen. In ihrem Jahresrückblick kam sie nochmals auf den musikalischen Grosserfolg am vergangenen Schwyzer Kantonal Musikfest in Seewen zu sprechen: «Es war riesig schön, zuoberst auf der Rangliste zu stehen.» Die Präsidentin, die für ihren ausführlichen Jahresbericht einen langanhaltenden Applaus entgegennehmen durfte, erwähnte auch die im letzten Jahr erarbeitete Fünf-Jahres-Planung oder die Leistungsvereinbarung mit der Musikschule Einsiedeln. Das Nachvorne-Streben der Musikantinnen und Musikanten würde sie in ihrer Arbeit sehr motivieren, so Theiler weiter. Trotzdem kündigte sie an, dass sie sich auf Ende des nächsten Vereinsjahres einen Rücktritt als Präsidentin überlege. Aufgrund der ausgezeichneten Arbeit, die Karin Theiler leistet, ist davon auszugehen, dass der Vorstand alle Hebel in Bewegung setzen wird, um sie vom Gegenteil zu überzeugen.

Dirigent zeigt sich erfreut

Auf die musikalischen Schwerpunkte zu sprechen kamen auch Musikkommissionspräsident Martin Grätzer und Dirigent Ernst May. Beide zeigten sich über die musikalische Arbeit im vergangenen Vereinsjahr sehr erfreut. Sowohl das Konzert im Frühjahr in der Mehrzweckhalle in Bennau als auch das Schwyzer Kantonal Musikfest in Seewen und das Jahreskonzert im Dorfzentrum Einsiedeln wussten musikalisch zu überzeugen. Dirigent Ernst May appellierte an die Mitglieder, auch im kommenden Jahr «jeden Auftritt als Galakonzert anzusehen». Er lobte seine Musikantinnen und Musikanten aber nicht nur für ihre musikalischen Fähigkeiten, sondern auch für ihr weiteres Engagement: «Ich habe noch niemanden angetroffen, der mir gesagt hat, er habe keine Zeit.» Diese Einstellung sei für ihn ganz neu. «Daran musste ich mich erst gewöhnen.»

Auf guten Wegen

Nicht nur musikalisch, auch finanziell scheint die Feldmusik Bennau ihren Zielen näher zu kommen. «Wir sind finanztechnisch auf gutem Weg», bilanzierte Kassierin Salome Besmer bei der Präsentation der Jahresrechnung 2010. Dank der im letzten Jahr beschlossenen Einführung eines Mitgliederbeitrages sowie guten Rechnungsabschlüssen an den Konzerten und der Chilbi konnte bei einem Aufwand von 75'000 Franken ein kleiner Ertragsüberschuss von 3500 Franken erzielt werden. Der für das laufende Jahr budgetierte Fehlbetrag von 5800 Franken ist auf die Teilnahme am Eidgenössischen Musikfest in St. Gallen zurückzuführen.

Neuwahlen

Beim Traktandum Wahlen hatte die Versammlung den Rücktritt von Kassierin Salome Besmer hinzunehmen. Mit Michelle Ochsner konnte der Vorstand eine würdige Nachfolgerin präsentieren. Vizepräsident Stefan Kälin, Musikkommissionspräsident Martin Grätzer, Weibel Beat Bisig sowie die Rechnungsprüferin Yvonne Kälin stellten sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Für seine hundertprozentige Anwesenheit an den 50 Proben und 14 Auftritten durfte Daniel Petrig ein kleines Präsent entgegennehmen.

Drei neue Ehrenmitglieder

Unter dem Traktandum «Mutationen» gab die Präsidentin den Austritt von Philippe Kälin sowie die Rücktritte der Ehrenmitglieder Susanne Grätzer, Reto Besmer und Urs Kälin bekannt. Alle Vier hatten sich während vielen Jahren tatkräftig für die Feldmusik Bennau eingesetzt. Demgegenüber konnte Nadine Schibli als neues Mitglied in den Verein aufgenommen werden. Die Feldmusik Bennau zählt somit neu 46 Mitglieder und fünf Mitspielende. Nach dem feinen Nachtessen aus der Küche des Hotels Post durfte Präsidentin Karin Theiler mit Beat Bisig, Reto Besmer und Roland Kälin drei verdiente Musikanten zu neuen Ehrenmitgliedern ernennen. Mit einem passenden Spruch wies die Präsidentin auf das Engagement der Geehrten hin. Alle waren oder sind zurzeit im Vorstand oder der Musikkommission tätig. Nach der Ehrung wurden die neuen Ehrenmitglieder noch gebührend gefeiert.

Neue Bekleidung bis 2015

Die Uniform der Feldmusik Bennau soll im Jahr 2015

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

18.03.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/Dp92yq